Forum

Benachrichtigungen
Alles löschen

Keine Frage, sondern Diskussion!

Ruedi
Mitglied Moderator

Um mal dem Forum ein wenig Leben einzuhauchen, hier ein Gedanke zur Diskussion.

Wir alle kennen es:
1) Die Arquebuse und Torpe stehen in Basekontakt zueinander. Es gibt Schützenhilfe (GRB#2, S.56)
2) Der befehlsgebende Offizier gibt der leeren Arquebuse den Befehl zum Nachladen.
3) Die Arquebuse wird per Befehl nachgeladen.

Regelmechanik dahinter ist:

1) Jeder, der in Kontakt mit Torpe steht, bekommt die Eigenschaft Powdermonkey (siehe Schützenhilfe)
2) Befehl erlaubt eine einfache Aktion (GRB#2, S.43)
3) die komplex nachzuladende Arquebuse wird mit einer Aktion nachgeladen [dank Powdermonkey, (GRB#2, S.55)]

Ihr spielt es so, ich spiel es so ... aber ist das korrekt?
Sind die Regeln so eindeutig?

1) Torpe gibt der Arquebuse mit seiner Sonderregel "Schützenhilfe" die Eigenschaft Powdermonkey,
das ist unstrittig.
2) Der Offizier kann den Befehl sprechen - auch klar, einem Offizier widerspricht man nicht.
3) Powdermonkey erlaubt der Arquebuse "einmal pro Handlung eine seiner Waffen mit einer einfachen Aktion weniger..." (GRB#2, S.55)

Moment!

Wir sind garnicht in der Handlung der Arquebuse, sondern in der des Offiziers!

Die Frage ist also:

Bezieht sich "einmal pro Handlung" auf
a) die eigene Handlung
oder auf
b) die Handlung irgendeines anderen Charakters?
(Im Falle von b wäre die Formulierung "immer" oder "jederzeit" deutlich einfacher.)

Wenn Fall a gilt, kann man per Befehl nämlich nicht unter Zuhilfenahme von Powdermonkey nachladen!

 

Mich interessieren eure Regelinterpretationen...
(ihr kennt mich, am liebsten mit Regelverweisen zur Stütze der Auslegung)

 

Freebooter ist perfekt - solange man die Regeln nicht zum Sex zwingt.

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 21/07/2021 8:07 am
Imperialer Pirat
Estimable Member Customer

Um dich nicht komplett im Regen stehen zu lassen, ich glaube nicht, dass dazu noch was genaueres im Regelbuch steht. Wir hatten mal die Situation mit Denunzieren und Befehl, laut Denunzieren gibt es den Bonus erst in der nächsten Handlung des Charakters, also nicht für die Attacke mit dem Befehl. Das finde ich ziemlich unlogisch, ich konnte aber jetzt nichts weiter zu dem Thema "außerhalb der eigenen Handlung" oder so im Regelbuch finden, also wird es schon so richtig sein. 🙃 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/07/2021 12:07 pm
Ruedi gefällt das
Ruedi
Mitglied Moderator

Dein Beispiel mit dem Denunzieren passt, liegt irgendwie in der gleichen Schiene!

Aber ich hab noch was gefunden, beim Befehl (GRB#2, S.43)

Es geht um die Aktion, die mit dem Befehl vom Befehlsempfänger ausgeführt wird.
"...Diese Aktion findet außerhalb der Handlungsreihenfolge statt und ist...."

Daraus könnte man schließen, dass bei Durchführung des Befehls, diese Aktion in keiner Handlung durchgeführt wird.
Ist aber auch ein wenig schwammig...
Würde aber ebenfalls heißen, kein Nachladen mit Powdermonkey durch Befehl.

 

Freebooter ist perfekt - solange man die Regeln nicht zum Sex zwingt.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 24/07/2021 12:39 pm
PiratenChris
Estimable Member Customer
Veröffentlicht von: @ruedi

Um mal dem Forum ein wenig Leben einzuhauchen, hier ein Gedanke zur Diskussion.

Wir alle kennen es:
1) Die Arquebuse und Torpe stehen in Basekontakt zueinander. Es gibt Schützenhilfe (GRB#2, S.56)
2) Der befehlsgebende Offizier gibt der leeren Arquebuse den Befehl zum Nachladen.
3) Die Arquebuse wird per Befehl nachgeladen.

Regelmechanik dahinter ist:

1) Jeder, der in Kontakt mit Torpe steht, bekommt die Eigenschaft Powdermonkey (siehe Schützenhilfe)
2) Befehl erlaubt eine einfache Aktion (GRB#2, S.43)
3) die komplex nachzuladende Arquebuse wird mit einer Aktion nachgeladen [dank Powdermonkey, (GRB#2, S.55)]

Ihr spielt es so, ich spiel es so ... aber ist das korrekt?
Sind die Regeln so eindeutig?

1) Torpe gibt der Arquebuse mit seiner Sonderregel "Schützenhilfe" die Eigenschaft Powdermonkey,
das ist unstrittig.
2) Der Offizier kann den Befehl sprechen - auch klar, einem Offizier widerspricht man nicht.
3) Powdermonkey erlaubt der Arquebuse "einmal pro Handlung eine seiner Waffen mit einer einfachen Aktion weniger..." (GRB#2, S.55)

Moment!

Wir sind garnicht in der Handlung der Arquebuse, sondern in der des Offiziers!

Die Frage ist also:

Bezieht sich "einmal pro Handlung" auf
a) die eigene Handlung
oder auf
b) die Handlung irgendeines anderen Charakters?
(Im Falle von b wäre die Formulierung "immer" oder "jederzeit" deutlich einfacher.)

Wenn Fall a gilt, kann man per Befehl nämlich nicht unter Zuhilfenahme von Powdermonkey nachladen!

 

Mich interessieren eure Regelinterpretationen...
(ihr kennt mich, am liebsten mit Regelverweisen zur Stütze der Auslegung)

 

Seh ich auch so....

Also ein Char kann pro Runde (8 an der Zahl) nur ein mal pro Runde mit Powder Monkey nachladen und nicht durch ein Befehl oder so ein zweites mal in einer Runde 🤔 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/08/2021 1:56 am
PiratenChris
Estimable Member Customer

Wir können doch lieber hier schnacken an statt bei "Imperiale Armada 2. Ed. - Charaktere"

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/08/2021 1:59 am
Teilen: