Forum

Benachrichtigungen
Alles löschen

[Oben angepinnt] Imperiale Armada 2. Ed. - Charaktere

Seite 1 / 2
Ruedi
Mitglied Moderator

Hier kann jeder, der sich berufen fühlt, seine Eindrücke, Erfahrungen und Ideen zu den einzelnen Charakteren der imperialen Armada zum Besten geben.

Bitte beschränkt euch pro Post auf einen Charakter, dessen Namen ihr oben einmalig anzeigt.
So können andere sofort erkennen, um welchen Charakter es geht.

Dies soll eine Sammlung werden, in der Leichtmatrosen erste Eindrücke von einem Charakter und seinen Fertigkeiten bekommen können und alte Haudegen neue Kniffe entdecken.
Bitte verzichtet in diesem thread auf Diskussionen, es soll eine reine Sammlung sein!
Für taktischen Austausch oder Fragen öffnet einfach einen neuen thread.

Sobald zu einem Charakter mindestens ein Post erschienen ist, werde ich ihn in der Liste markieren (fett).
Das soll aber nicht heissen, dass weitere Posts zu dem Charakter nicht erwünscht sind - im Gegenteil.
Bei mehreren Erwähnungen, steht die Anzahl hinter dem Namen.

Haut rein!

Anführer:
Captain Alonso Garcia
Captain Leon
Cazador Comadreja
Cazador Comadreja Version 2
El Almirante (Indiegogo, Downloadbereich)
El Venador
Jarrono 2x

Gefolge (selbstredend immer in m/w/d):
Arquebusier (auch: Söldner unter Toledo)
Asaltore (auch: Söldner unter Pavo)
Cazadorengardist
Seesoldat (auch: Söldner unter Pavo)

Spezialisten:
Ahondaro
Alejandra
Alicia Degollara
Arrequin 2x
Callado
Comtessa Da Capo
Don Guillermo
Erster Maat
Hugo und Gertrude
Jamon Borodino
Muzo (zu Almirante) (Indiegogo, Downloadbereich)
Narr (zu Comtessa)
Perro Rastreador
Sabott
Sargento Maneto
Sergeant Escopeta
Tamborino
Teniente der Armada
Tipo Duro & Mastins
Torpe
Zofe (zu Comtessa)

Falls ich jemanden vergessen habe, schreibt es einfach in den thread. Wird dann in die Liste übernommen.

Freebooter ist perfekt - solange man die Regeln nicht zum Sex zwingt.

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 05/10/2019 1:33 pm
Ruedi
Mitglied Moderator

Jarrono

Mit Jarrono bietet die Armada einen extrem heuergünstigen Anführer an - der dafür danke seiner fehlenden Authorität keinerlei Qualitäten auf diesem Gebiet hat.
Das sollte aber kein Problem sein, denn die Armada bietet genug Offiziere, die das Kommando übernehmen können.

So ist Jarrono ein günstiger Weg, um eine 40cm Duellpistole und einen respektablen Nahkämpfer mit der Fertigkeit "Parieren" in seine Reihen aufnehmen zu können.
Obendrein bietet er die Möglichkeit, Seesoldaten zur Ehrengarde aufzuwerten, womit sie ebenfalls parieren können.

Jarronos Geschenk, ein Assassinendolch, der einem befreundeten Char einmal eine Attacke mit S9, Gift beschehrt, finde ich für 10 Dublonen aber überteuert.

Freebooter ist perfekt - solange man die Regeln nicht zum Sex zwingt.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 05/10/2019 4:02 pm
Ruedi
Mitglied Moderator

Torpe

Ich habe Torpe noch nicht in einer imperialen Truppe gespielt, sondern ihn bei meinen Piraten unter Dèzette geheuert.

Torpe ist die ultimative Unterstützung für Charaktere mit Schwarzpulverlangwaffen.
Ich hatte Long John, Curly Ann und eine Tiradora dabei und immer mindestens zwei von ihnen waren in Torpes Nähe.

Die Reaktion des Gegners ist einfach zu beschreiben: Angst!

Allerdings muss die Kombo mit Bedacht und Planung gespielt werden, um wirklich effektiv zu sein.
Nur auf einem Fleck stehend und Schießen wird nicht klappen, der Gegner wird sich nicht in die Schussbahn begeben.
Es erfordert Überlegung und Planung, die Kombo schießend und nachladend über das Feld zu bewegen.

Fazit:
Ein tödlicher Helfer für geübte Spieler und eine gute Möglichkeit für Leichtmatrosen, um taktisches Spiel zu üben.

Freebooter ist perfekt - solange man die Regeln nicht zum Sex zwingt.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 11/10/2019 10:31 pm
Ruedi
Mitglied Moderator

Arquebusier

Der Arquebusier ist eine der Standsäulen der Armada.
Mit seiner 7/6 starken Arquebuse ist er bei einer Reichweite von 50cm eine ernste Bedrohung für jeden Gegner.

Aus dem Nahkampf sollte er sich allerdings fernhalten, dort sind seine Qualitäten eher unterirdisch.

Bei der Aufstellung sollte man ihn also so platzieren, dass er ein gutes Schussfeld hat bzw. sich schnell zu einem
solchen hinbewegen kann.

Fazit:
Bei nur 50 Punkten Heuer sollte die ein oder andere Arquebuse in einer Armadamannschaft auftauchen.

Freebooter ist perfekt - solange man die Regeln nicht zum Sex zwingt.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 15/10/2019 10:20 am
Ruedi
Mitglied Moderator

Alejandra

Zuerst einmal ist Alejandra ein sehr stylisches Modell.
Man sieht der Figur sofort an, was der Charakter gut kann: Fechten!

Alejandra ist im Nahkampf eine Bedrohung für selbst die widerstandskräftigsten Charaktere.
Sie hat zwar nur W2 und 10LP, aber mit "Parieren" nimmt sie potentiell weniger Schaden, mit "Standhaft"
läuft sie nicht so schnell weg und mit "Blitzattacke" sticht sie doppelt zu.

Bei einer Stärke von 7 kommen da so einige Schadenspunkte zusammen.

Ich spiele sie unter Jarrono (s.o.), da hat man für schlappe 110 Punkte zwei Top-Nahkämpfer an Bord.

Fazit:
Ein hervorragender Nahkampfcharakter, der sich heuertechnisch auf Gefolgeniveau bewegt.

Freebooter ist perfekt - solange man die Regeln nicht zum Sex zwingt.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 15/10/2019 10:31 am
Louie
Estimable Member Customer

So - damit die Meinung hier auch mal etwas diverser wird, meldet sich der Klugkotergoblin zu seinem Lieblingsoffizier

Captain Alonso Garcia

Capitan Garcia ist vielen älteren Spielen deswegen ein Begriff, weil er der Anführer der alten Starterbox der Imperialen Armada ist. Daher haben ihn viele einmal gespielt, sind später aber auf andere Anführer gewechselt.

Rein vom Profil ist Garcia nichts besonderes. Heuerkosten im Mittelfeld, normaler Widerstand, genug Lebenspunkte, gute, aber nicht außergewöhnliche Nahkampfstärke, eine normale Pistole,mit der er gut umgehen kann, Keine weiteren Eigenschaften für den Kampf außer dem für die Armada sehr üblichen Standhaft.
Auch die Anführereigenschaften sind nicht außergewöhnlich: normale gute Autorität von 20, Befehl und Sammelruf - alles was man braucht.
Das führt dazu, Garcia immer als etwas "Vanilla" wahrgenommen wird und andere "geschmacksintensivere" Anführer bevorzugt werden, weil sie bessere Nahkämpfer sind, höhere Reichweite, mehr Widerstand oder Sonderregeln haben.

Aber genau das ist es, was Garcia interessant macht. Er legt einen nicht fest. Garcia ist der Inbegriff des modernen imperialen Offiziers, der seine Leute anführt, flexibel bleibt und mit am besten das Befehlsspiel der Armada unterstützt. Denn Garcia ist prädestiniert auch mal hinten zu bleiben und Befehle zu geben, schießt bei Gelegenheit mit seiner Pistole und macht soliden Schaden und kann auch selbst im Nahkampf aufräumen.
Garcia bietet also Flexibilität die man auch erst nutzen können muss.

Damit ist er der Maßstab, an dem man die anderen Imperialen Anführer messen kann und persönlich meine bevorzugte Wahl, wenn ich kein sehr spezialisiertes Konzept spiele.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/10/2019 11:21 am
Ruedi gefällt das
Louie
Estimable Member Customer

Jarrono

auch liebevoll die "Puderquaste" genannt...

Jarrono ist ein Lebemann, fechtender Stutzer, Kenner der imperialen Gesellschaft und Neffe des Gobenator - und vor allem ein völlig unfähiger Anführer (Für ihn wurde damals auch "Keine Autoriät" eingeführt)

Genau dies ist es, was ihn als Anführer ausmacht - er führt nicht, wenn überhaupt übernimmt ein (Unter)Offizier statt ihm das Kommando. Dies führt aber dazu, dass er keine Moralblase schafft, keine Befehle gibt und selbst auch eine nicht besonders gute Moral besitzt (die aber trotzdem für die Initiative gilt) und als Einzelgänger keine Befehle annimmt

Warum sollte man also Jarrono anheuern?
Weil er ein ganz guter Kämpfer ist, Sonderregeln mitbringt und ein günstiges und verzichtbares Modell ist.
Seien Duellpistole ist nicht die beste der Armada, aber damit immer noch gut und bringt 40cm Reichweite mit. seine Nahkampfstärke ist nicht die beste, aber gut genug und dank normalem Widerstand und Parieren hält er gerade im Nahkampf eine Weile durch.

Zusätzlich bringt er noch einige Optionen in die Mannschaft
Seesoldaten können als Ehrengarde ebenfalls Parieren erhalten, was diese im Nahkampf ziemlich widerstandsfähig macht. Zusätzlich er kann noch einem Modell einen starken vergiften Dolch (Jarronos Geschenk) für einen Angriff verleihen.

Jarrono ist also eine gute Wahl, wenn man einen günstigen Anführer will, um mehr Raum für andere Modelle zu haben und vor allem um Seesoldaten mit Parieren spielen zu können. Er schreit aber danach noch Teniente Maton, Sergant Escopeta, Serganto Maneto oder 1. Maat Maria mit zunehmen. Hat man einen weiteren Lieutenant/Sergant, kann man Jarrono dem Gegner an die Gugel schicken und hoffen danach einen geschwächten Gegner und besseren neuen Anführer zu haben.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/10/2019 12:10 pm
Ruedi gefällt das
Ruedi
Mitglied Moderator

Seesoldaten

Seesoldaten bilden die zweite Säule des imperialen Gefolges.
Sie sind typische Nahkämpfer des Gefolges: S7 bei W2 und 9 LP.

Zwar sind sie nicht gerade widerstandsfähig oder langlebig, doch mit 40 Dublonen Heuer das günstigste Gefolge der Armada.
Unter Jarrono können sie "Parieren" bekommen, was sie etwas besser im Nahkampf werden läßt.

Fazit:
Reine Nahkämpfer ohne Spezialfertigkeiten, deren hervorstechenstes Merkmal die Dublonengünstigkeit ist.
Im Rudel auftretend oder mit Nahkampfspezialisten zusammen aber ein ernstzunehmendes Problem.

Freebooter ist perfekt - solange man die Regeln nicht zum Sex zwingt.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 17/10/2019 1:30 pm
Ruedi
Mitglied Moderator

Teniente der Arnada

Bei Teniente Maton ist es fast schon schade, dass die ein Lieutenant ist.
Mit ihrer Nahkampfstärke von 8 und ihren Pistolen (Stärke 9/7 bei Feuersturm) ist jeder Befehl eine verschwendete Aktion, die sie nicht mit Kampf verbringt.
Obendrein sorgen standhafte 11 LP dafür, dass sie auch was aushält.

Fazit:
Ab ins Gefecht mit der Dame!

Freebooter ist perfekt - solange man die Regeln nicht zum Sex zwingt.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 10/02/2020 3:15 pm
Anonymous
 Anonymous
Guest

Comtessa

Die Dame vom Hof kann nur zwei Sachen, Attraktiv sein und einen Hofstaat gründen. Für zweiteres würde ich dann immer auch den Narr und/oder die Zofe dabei haben.

Im normalen Spiel finde ich sie schwierig. Attraktiv ist eine starke Eigenschaft, aber man kann sie recht schnell ausschalten und selbst macht sie kaum Schaden.

Für dieselben Punkte könnte man sich auch eine Cazadorengardisten mitnehmen, der hält deutlich mehr aus und macht auch mehr Schaden, wahrscheinlich genug, um das fehlen von Attraktiv problemlos auszugleichen.

Beim Alten Adel scheint sie schon eher, sie bringt bereits einmal Hofstaat mit, außerdem kann sie auch noch Befehle geben, wodurch sie sich in den hinteren Reihen besser nützlich machen kann.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/08/2020 8:25 am
Ruedi gefällt das
Anonymous
 Anonymous
Guest

Narr

Mit seiner Laute (die er Nachladen muss) kann er ein Ablenkendes Lärmgeschoss abfeuern, vor dem man innerhalb von 30cm Nirgendwo sicher ist. Und er ist natürlich ebenfalls Teil des Hofstaats.

Auch ihn finde ich schwierig. Er kann ein bisschen mehr austeilen und einstecken als die Comtessa, ist aber immer noch ein eher schwaches Modell. Außerdem muss er weiter nach vorne als die meisten Schützen der Armada.

Vor allem braucht man aber erstmal die Comtessa. Ablenkend und eine Waffe, die nur einfach Nachladen muss, damit ist er trotz allem eine tolle Ergänzung, aber die Comtessa im Schlepptau macht den Listenbau schon schwieriger.

Für den Alten Adel ist er dann aber eine richtig gute Wahl, erstmal kann er hinten Befehle geben und dann später mit Ablenkend unterstützen.

Eine besonders nette Kombinationen finde ich ist da El Venador. Falls man es schafft, eine Autoritätsperson abzulenken, einfach eine Folgeaktivierung und dann mit ordentlich Vorteil einen Code Duello.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/08/2020 8:49 am
Ruedi gefällt das
Anonymous
 Anonymous
Guest

Zofe

Ein zähes Modell, das, ganz gut was einstecken kann und sich dank Rundumschlag auch gut vor einer Überzahl schützen kann. Außerdem hat sie ST 9 mit Umhauen, sie sollte man also nicht unterschätzen. Und wieder der Hofstaat.

Als starke aber reine Nahkämpferin hat sie viel Konkurrenz und auch hier wird das ganze durch die Comtessa erschwert. Ein weiters Model, das somit sehr vom Alten Adel profitiert.

Eine besonders schöne Kombination bietet auch hier die Folgeaktivierung dank Fatepunkt. Schafft man es, den Gegner umzuhauen, kann wer anders draufstürmen, noch bevor ein Befehl zum Aufstehen gegeben werden kann.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/08/2020 9:01 am
Ruedi gefällt das
Anonymous
 Anonymous
Guest

El Venador

Ein Anführer, Autorität 20, Befehl, Sammelruf und das typische Standhaft der Armada.

Ich bin kein großer Fan von ihm. Erstmal hat er keine Fernkampfwaffe und einen Waffenlosen Arm. Das macht ihn nicht unbedingt flexibel, da ist mir Capitan Garcia schon lieber.

Mit LE 12, W 4 und ST 10 dank Heißblütig ist er ein guter Kämpfer, aber leider hat er nicht Heißblütig, sondern Erzfeind (Piraten), das gibt ihm einen kleinen Vorteil nur gegen die Piraten, dafür hat er aber nicht den üblichen Moralanstieg bei Verletzung, was natürlich gerade für Anführer und die Initiative richtig schön wäre.

Code Duello ist ebefalls so eine Sache, am besten ins GRB schauen. Gegen starke Kämpfer wie Asqueroso ist es nicht wirklich ein Vorteil und der Gegner wird jetzt auch nicht unbedingt freiwillig eine Schwalbe mit ihm in den Nahkampf schicken.

Als Lieutnant oder komplett ohne Autorität wäre er schon eher interessant, aber als Anführer finde ich ihn eine coole Idee, die ich aber wahrscheinlich nach einmal ausprobieren nicht wieder spielen würde.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/08/2020 9:45 am
Ruedi gefällt das
Anonymous
 Anonymous
Guest

Arrequin

Wie El Venador aus der neuen Starterbox, ein Seargent mit Autorität 20 und Standhaft. Modelltechnisch eine richtig toughe Dame, mag ich sehr gerne.

Regeltechnisch bin ich nicht ganz so überzeugt. Sie ist keine allzu tolle Nahkämpferin, eine typische zweihändige Sturmarquebuse mit Sturmschuss, Fern 6/5 ~40 und ST 7, aber nach dem ersten Krit nur noch ST 4 und ein Bajonett hat sie auch nicht.

Zu El Venador passt sie recht gut, um hinten die Autorität hochzuhalten dank Befehlskette, aber ich glaube, dass mir für die hintere Reihe doch Seargent Escopeta lieber wäre.

Das Highlight bei Arrequin ist zudem Auge des Jägers. Sehr cool, passt aber eher zum typischen Zielen/Schießen - komplex Nachladen Rythmus, da passt der Befehl jetzt nicht allzugut rein.

Wäre sie jetzt kein Seargent und dafür günstiger oder hätte sie Auge des Jägers nicht und stattdessen eine Pistole für mehr Flexibilität, dann wäre sie mir deutlich lieber gewesen. Trotzdem, 20er Autorität ist natürlich klasse.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/08/2020 10:11 am
Ruedi gefällt das
Möchtegern-Pirat
Reputable Member Customer

Hugo und Gertrude

Der neueste Zugang der Imperialen Armada bringt als persönliche Ausrüstungsoption einen Mörser namens Gertrude mit.
Zudem lässt er sich auch noch von den Debonn, Piraten oder Goblins als Söldner anheuern. -Irgendwie muß der schmale Sold wohl aufgebessert werden.-
Während Hugo sich mit 55 Dublonen begnügt, werden für Gertrude weitere 50 Dublonen fällig, so dass der 'komplette' Hugo immerhin 105 Dublonen kostet.
Dafür bringt er -mit ihr- aber auch eine Reichweite von 60cm bei 8/4-Ex mit Radius 3cm mit.
Dies kann, wie auf dem 5. offiziellen Turnier in 3 Spielen ausprobiert für ordentlich Ungemach beim Gegner sorgen.
Das besondere an Gertrude, die als sehr große Ausrüstung definiert ist, ist das sie eine eigene Base besitzt.
Und jeder Charakter im Basenkontakt mit ihr kann sie nachladen und abschiessen. Sprich eine Ballerburg mit bis zu zwei Kanonieren und und zwei Ladehelfern ist durchaus im Bereich des Möglichen.
Da Gertrude sehr schwer ist, lässt sie sich jeweils pro einfacher Handlung nur 5cm bewegen. Hier profitiert ein Lastenträger von einem jeweiligen Bonus von +2Bew.
Das man mit Gertrude im Schlepptau weder schwimmen, springen noch klettern kann sollte selbstverständlich sein.
Hugo solo ist ein ordentlicher Nahkampfcharakter mit 13 Lebenspunkten.

Trotz der recht hohen Kosten ein durchaus lohnenswerter Ersatz für die in #2 meiner Meinung nach leider arg im Geschützschaden verringerte Gunpowder Mary. Vor allem unter der Prämisse, das mit Ladehelfer jede Runde gezielt Geschossen werden kann.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 08/09/2020 3:02 pm
Ruedi gefällt das
Seite 1 / 2
Teilen: