Topic-icon Wie findet ihr die aktuelle Edition #2 ?

  • murdock2006
  • murdock2006s Avatar Autor
  • Offline
  • Quartiermeister / Quartermaster
  • Quartiermeister / Quartermaster
Mehr
09 Mai 2019 08:34 #32647 von murdock2006
Wie findet ihr die aktuelle Edition #2 ? wurde erstellt von murdock2006
Ich habe nun ein paar Spiele in der aktuellen Edition hinter mir und habe gemischte Gefühle. Daher wollte ich mal fragen, ob das nur mir so geht oder wie ihr die beiden Editionen im Vergleich seht.

Was mir an der aktuellen Edition sehr gut gefällt, sind folgende Dinge:

* größerer Unterschied von Gefolge und Spezialisten - das macht thematisch auch mehr Sinn.
* das man nun auch Zweihandwaffen benutzen kann, wenn man einen arm kritisch getroffen hat (auch wenn es schlechter funktioniert, aber immerhin es geht)- daher spiele ich mittlerweile auch viel lieber wieder Minis mit schweren Waffen :)
* das vereinfachen der Loa Anrufung - das macht den Einstieg einfacher und das Spiel schneller
* Das aufheben der Gefolgsmann-Regel, bei manchen Fraktionen, das man erst einen zweiten Gefolgsmann des selben Typen mit nehmen darf, wenn man einen anderen Typ vorher anheuert.

Diese Sachen finde ich an der aktuellsten Version sehr gut. Dafür habe ich aber auch Sachen, die mir total missfallen:

* Viele "Figuren spezifische Sonderregeln" sind weg gefallen, z.B. der Stelzenlauf von Miedo a Morir - das stört mich sehr, da genau das meiner Meinung nach das System ausgemacht hat. Die liebe zum Detail und die "Verbindung" zu den Figuren. Bei manchen empfinde ich es sogar mittlerweile so, dass ich mich ernsthaft frage, was soll ich mit denen in der aktuellen Version anfangen (z.B. mit Eitu - Söldner).
* Die neue Deckungs-Regelung mit den vordefinierten Größen "klein, mittel, groß". Das mag für Turniere gut und wichtig sein, aber unter Freunden gab es da früher nie Diskussionen. Ich diskutiere heute mehr darüber als früher.

Die zwei Punkte sind sogar der Grund, warum wir in unserer Gruppe ernsthaft überlegen uns eine eigene Version zu schreiben, Freebooters Fate 1.5 so zu sagen. Da es nicht nur mir so geht.

Was mir auch aufgefallen ist, dass einige Charaktere meiner Meinung nach viel zu billig geworden sind. Hier will ich mal als Beispiel Malo Gordab von den Goblins aufführen. Der war früher schon recht günstig, im Preis-Leistungsverhältnis und ist meiner Meinung nach noch "besser" geworden.
Folgende Benutzer bedankten sich: SicRat

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Mai 2019 11:20 #32652 von SicRat
Sehr schöner Thread, den ich besonders verfolgen werde.

* Viele "Figuren spezifische Sonderregeln" sind weg gefallen, z.B. der Stelzenlauf von Miedo a Morir - das stört mich sehr, da genau das meiner Meinung nach das System ausgemacht hat. Die liebe zum Detail und die "Verbindung" zu den Figuren. Bei manchen empfinde ich es sogar mittlerweile so, dass ich mich ernsthaft frage, was soll ich mit denen in der aktuellen Version anfangen (z.B. mit Eitu - Söldner).

Ja, es sind einige Sonderregeln weggefallen. Liegt unter anderem daran, dass wir einfach viel zu viele hatten und einige, die so wie "Rattenfänger" zwar Charakterspezifisch waren, aber nicht wirklich einen großen Unterschied gemacht haben.

Auch haben wir auf das Feedback der Community, Tester und Spieleclubs gehört was sie an den Charakteren schätzen und was überflüssig ist/erscheint.

Auch wurden Sonderregeln gestrichen, zusammengelegt, erratiert,... usw und am Ende durch unser Komplexes Bewertungssystem gejagt.

Als Beispiel: Die Sonderregel Hinterhältiger Angriff muss bei Charakteren stärker bewertet werde, die eine höhere BEW vorweisen, so ist der hinterhältige Angriff bei jemanden mit BEW 4/8 nicht sooo gefährlich wie bei jemanden mit BEW 7/14. Hinzu kommen noch die Nahkampfstärke, Waffensonderregeln und weitere Sonderregeln wie Fechtmeister usw, die da zusammenspielen.

so mag es bei manchen Charakteren so aussehen als seien sie zu billig, zu teuer, zu heftig... wasauchimmer.

Zudem haben wir auch geschaut eher unattraktive Charaktere wieder attraktiver zu machen, da einige schon eine gewisse Zeit auf dem Buckel hatten und einige Sonderregeln hinzugekommen sind.

Nach Neuberechnungen der Sonderregeln und Gewichtung wurden dadurch einige Charaktere viel zu teuer, so dass der rotstift angesetzt werden musste...

So ein kleiner Auszug aus der Entwicklung. Es gab auch viele Diskussionen, teilweise hitzig ;)

* Die neue Deckungs-Regelung mit den vordefinierten Größen "klein, mittel, groß". Das mag für Turniere gut und wichtig sein, aber unter Freunden gab es da früher nie Diskussionen. Ich diskutiere heute mehr darüber als früher.

Die Deckungsregel haben wir eingeführt und es einfach DEUTLICHER zu machen und - ja - um auf Turnieren das Spiel zu beschleunigen. Allerdings ... könnt ihr die Schablonen auch weg lassen und wie bisher spielen. Da kräht kein Papagei nach... außer ihr spielt nicht mehr SpielegruppenINTERN, dann gelten natürlich die offiziellen Regeln mit der Schablone
Folgende Benutzer bedankten sich: Fatebreaker Boot

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Bierbart
  • Bierbarts Avatar
  • Offline
  • Deckschrubber / Deckhand
  • Deckschrubber / Deckhand
Mehr
09 Mai 2019 13:19 #32653 von Bierbart
Ich empfinde die 2. Edition als Segen. Insbesondere, weil Sonderregeln, die nur eine einzelne Figur betrafen weggefallen sind. Für alte Hasen war das nie ein Problem, aber ich begleitete nun schon einige Neueinsteiger, die dann bei jeder neuen Regel, welche sie aber nur für dieses eine (Gegner-)modell lernen mussten schon die Augen rollten und mir erklärten, dass Freebooters gar nicht so einfach ist, wie ich es ihnen versprochen hatte.

Alles nun in einem Buch finden zu können ist prima.

Die Grössenschablonen nutzen wir eigentlich nie. Ich bin aber froh für Tuniere eine klare Regelung dafür zu haben.
Folgende Benutzer bedankten sich: SicRat

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Quincy01
  • Quincy01s Avatar
  • Offline
  • Matrose / Seaman
  • Matrose / Seaman
  • Rummeister aus Leidenschaft!
Mehr
09 Mai 2019 15:48 #32654 von Quincy01
Also ich bin sehr angetan von der neuen Edition. Meines Wissen meine Mitspieler ebenfalls.
Die kleinere Spielfläche, das gechwächte Gefolge und die neue Loaanrufung beschleunigen das Spiel auf angenehme Weise. Bei Deckung wird immer wieder mal diskutiert, ob alt oder neu, aber jetzt gibt es ne Schablone die man anhalten kann und fertig.
Alle Regeln übersichtlicher in nur einem Buch ist ein klares Plus. Und bei den Charakteren ist mir bis jetzt nichts gravierendes aufgefallen was wirklich negativ ist. Gute Punkteanpassung und einige angepasste oder neue Sonderregeln sind positiv. Sicher einige Sachen sind schade...der Goblin hätte ruhig Rattenfänger behalten können, da er ja sonst nicht mit Regeln überladen ist und Blackbeard hätte zumindest Sergeant werden können(es ist immerhin Blackbeard, allein das Modell gibt das her).
Aber das ist Kleinkram und ich bin bisher mit der neuen Edition sehr zufrieden!

Den hab ich noch selbst geklöppelt!
Folgende Benutzer bedankten sich: Fatebreaker Boot

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • schattentanz
  • schattentanzs Avatar
  • Offline
  • Deckschrubber / Deckhand
  • Deckschrubber / Deckhand
  • Souls ... I eats them ...
Mehr
09 Mai 2019 15:51 - 09 Mai 2019 15:52 #32655 von schattentanz
schattentanz antwortete auf Wie findet ihr die aktuelle Edition #2 ?
In meiner Spielegruppe gab es viele Stimmen gegen die zweite Edition.
Die Kollegen hatten halt jahr(zehnt)elang Kriegshammer gespielt und bei dem Spiel beobachtet, was passiert, wenn neue Versionen auf den Markt geworfen werden.
Aus der Perspektive hatten sie berechtigte Bedenken.

In meinen Augen sind die Bedenken jedoch hinfällig geworden:
Gerade das Streamlining von vielem sowie das Abschwächen der Gefolge war ein Schritt in die richtige Richtung!
Dazu muss man sich halt auch mal vor Augen halten, dass es Miniaturen gibt, die schon vor dem Spiel auf dem Markt waren - Miedo ist eine davon!
Ja, zum Release des Spieles wurde geschaut, dass jedes Detail einer Figur auch seine Regel findet .. aber irgendwie .. war vieles davon überflüssig ..
Vor allem: Die Figur kann dies, jene kann jenes und die da hinten ... ach, was konnte die doch gleich?
Dieser Individualismus wurde irgendwann zu viel des guten!
Ne, das Streamlining da war absolut angebracht!

Auch die kleine Spielfläche erlaubt mir endlich, meine hauseigenen Spielmatten verwenden zu können :)

Ich stimme aber in einem Punkt zu:
Die Deckungsregelung ist Kokolores!
Wenn eine Figur von den Füßen an zu sagen wir 1/3 verdeckt ist, bekommt sie keine Deckung, weil eben nicht ein Schablonen-Viertel von ihr komplett verdeckt ist ... HÄ?
Achso ... 3 < 4, also ist nach Piratenlogik 1/3 < 1/4 ... ja, ne, ist klar ...

Bye,
Kai

www.catzeyes.de - where you go to Whack & Slaughter ...
Letzte Änderung: 09 Mai 2019 15:52 von schattentanz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Günni
  • Günnis Avatar
  • Offline
  • Deckschrubber / Deckhand
  • Deckschrubber / Deckhand
Mehr
09 Mai 2019 17:32 #32660 von Günni
Mir gefällt die 2. Im allgemeinen sehr gut. Auch das mit den vierteln. Klar kann man sagen, dass wenn das untere Drittel belegt wäre, dass mehr verdeckt ist als bei einem der Viertel. Aaaber... Dazu müsste der Charakter sich mal eben komplett zu Boden werfen. Beim viertel kann man noch sagen er geht am eck in die hocke. Und zum anderen ists ja oft doch recht klar. Gerade in Freundschaftsspielen kann man die getrost weglassen. Also wir haben die ehrlich gesagt noch nie benutzt ^^
Die loaregeln findet unser kultspieler nicht so toll. Bei den alten sagt er die waren halt was besonderes gewesen. Und jetzt is es wie jede normale Attacke. Ich finds gut weils einfacher und übersichtlicher ist. Aber wenn mans richtig anstellt kann man manche inzwischen auch safe durchballern.
Was mir auch gefällt ist die Einführung des Risikotests. Macht kletterpartien und Sprünge jetzt interessanter.
Im allgemeinen bin ich zufrieden :)

Over and out

Günni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Mai 2019 17:45 #32661 von Rüdi
Was mir am meisten gefällt ist, dass Dezette keine Veränderung bekommen hat (ok, ein LP weniger, aber dafür auch 5 Dublonen günstiger - ist akzeptiert). :)
Nebenbei bemerkt, war das für mich eine Voraussetzung, ob ich die zweite Edition überhaupt kaufe.

Ok, Persönliches außen vor:

Am meisten haben mich die Bootsregeln gefreut, die für mich die große Enttäuschung der ersten Edition waren.
Lange drauf gefreut und dann nicht vollkommen kompatibel zum Grundspiel.
Mittlerweile spielen wir fast immer mit großzügigen Wasserflächen und vielen Booten - auf 120x120 cm^2.
Fazit: Empfehlenswert!

Das Wegfallen von charakterbildenden Eigenschaften ist auch schade und die Begründung, dass es schon zu viele gab kann nicht gelten, denn neue Chars haben auch wieder neue Sonderregeln.
Andererseits sind das halt wieder neue, schöne Chars...

Die Regeln für Steilfeuerwaffen und die Loa-Anrufung sind sehr gut gelungen. Daumen hoch!

Deckung ist schon immer ein leidiges Thema gewesen.
Logik und Mathematik hin oder her, bei uns ist die Schablone noch im Buch und es geht Pi mal Daumen.
Allerdings stimme ich SicRat zu, die Schablone macht es für Regelfüchse eindeutig - vorausgesetzt der Parallaxenfehler kann eliminiert werden.

Die dublonengünstigen Heuerkosten sind noch zu nennen.
Da wir weiter bei 500 Dublonen spielen, sind mehr Chars auf dem Feld, d.h. mehr Spass!

Freebooter ist perfekt - solange man nicht anfängt, die Regeln zum Sex zu zwingen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Divinus-Dante
  • Divinus-Dantes Avatar
  • Offline
  • Matrose / Seaman
  • Matrose / Seaman
Mehr
13 Mai 2019 11:06 #32694 von Divinus-Dante
Divinus-Dante antwortete auf Wie findet ihr die aktuelle Edition #2 ?
Oh ein Meckerthread Ort für konstruktive Anmerkungen :P

Ich bin in der glücklichen Situation, dass ich eigentlich jede Woche eine Partie spielen kann. So haben sich natürlich seit der Spiel´18 einiges an Erfahrungen und Eindrücke sammeln können.

Mein Vorteil darüber hinaus ist, dass ich alle nicht-grünen Fraktionen spiele und in meiner Spielergruppe alle Fraktionen vertreten sind. So konnten wir in der Gruppe nicht nur unterschiedlichstes an Erfahrungen sammeln, sondern ich hatte auch die Möglichkeit viel auszuprobieren (auch an Listen-Bau). Zumal ich regelmäßig in Marburg und Kassel Testspiele anbiete und auch auf Spieltagen mit einer Platte stehe hab ich einiges an Feedback von TesterInnen bekommen :)

- Besonders schön ist grundsätzlich, dass sich das Meta nicht zu Gunsten einer einzelnen Fraktion verschoben hat und so eigentlich alle Mannschaften relativ ausgeglichen sind. (Gerade die Punkteanapssungen bei den Amazonen finde ich hier super. Gerade auf waldarmen Platten sind ihre hohen Heterosten deutlich hervorgetreten)
Zumal darüber hinaus durch die hohe Streuung der Karten und ihre asymmetrische Verteilung ohnehin vieles dem Herz der Karten obliegt ;)
Einige Modelle erzeugen immer noch den Eindruck zu stark zu sein bzw. Mannschaften zu ermöglichen die unter bestimmten Randbedingungen unfassbar gut sind. Was ich nicht per se schlimm finde, weil das in allen Fraktionen vorkommt.

- Aber dazu passt Punkt 2: Eine besondere Bereicherung, finde ich, sind die Wetter und Tageszeit Regeln, die immer etwas unwägbares mit sich bringen. Super Idee und Umsetzung

- Das Boote jetzt ohne Hausregeln mit dem regulären Spiel kombinierbar sind finde ich großartig.

- Die neuen Loa-Regeln sind für Einsteiger super. Es geht runder, schneller und leichter von der Hand. Ich habe in #1 viel Kult gespielt und muss gestehen, ich vermisse es trotzdem ein wenig... auch das sich ein paar Loas, die ich sehr in mein Herz geschlossen habe, von Longfall abgewendet haben finde ich schade, aber gut nachvollziehbar. So ist es alles etwas glatter und übersichtlicher. (Das ist übrigens auch meine Meinung zu vielen "individualisierten" Sonderregeln, die sich über die Zeit der #1 angesammelt haben und es nicht in die #2 geschafft haben.)

- Die Spielfeldgrößenreduzierung auf 90x90 finde ich sehr sinnvoll. Für uns war das glücklicherweise keine Umstellung, da wir immer schon auf der kleineren Größe gespielt haben. (Ehrlicherweise auch bb und an auf 100x100, was aber ja je nach Aufstellungsradius auf das selbe hinausläuft)

- Die Kartenüberarbeitungen finde ich sehr sinnvoll. Die Größenangabe kann ggf manche Diskussionen (sofern es irgendwer darauf anlegt) entschärfen, die Angabe der LP finde ich super dankbar und auch die neuen Regelungen für zweihändige Waffen sehr sinnvoll. Die im Set anzubieten scheint sinnvoll und die einzig wirkliche Möglichkeit zu sein ;)

- Wenn wir schon bei Waffen sind, so kommen wir doch gleich zur Artillerie. Steilfeuerwaffen gehen gut von der Hand, auch wenn ich die immer noch unfassbar gut finde. (Was keine Kritik, sondern eine Feststellung ist ;) ) Etwas kritischer bin ich bei den Bomben, bzw. einer konkreten. Ich sehe ein, dass eine Anpassung der Steilfeuerwaffen auch Neuerungen bei den Bomben notwendig gemacht haben. Ihre Drei-Zahl ist eine faire Kombination in Gegenüberstellung zu den Abweichenregeln und dem Nachladen. Für die meisten Modelle sehe ich das eher als gewinn. Verliererin in meinen Augen ist leider nur Ozomatli (die ich in #1 immer gespielt habe, weil das Modell so toll ist). In ihrem konkreten Beispiel fällt extrem stark auf, dass keine kritischen Wunden mehr verursacht werden können. Mit ihrer Stärke 3 Gift Bombe ging es mMn nie darum viel Schaden zu verursachen, sondern möglichst einen Krit an ein/zwei Modellen zu verursachen. Die Möglichkeit fehlt ihr jetzt komplett und im Spiel selbst würde ich ihre Aktionen jetzt immer für anderes verwenden, als die Bombe zu werfen.... Versteht es als persönlichen Wermutstropfen...

- Die Reduzierung der Heuer finde ich sehr dankbar, so gehen automatisch ganz neue Listenkonzepte und Ideen, die früher an einer Hand voll Dublonen gescheitert sind.

- Schubsen sinnvoller zu machen ist eine nette Idee, irgendwie scheinen aber andere Alternativen für die Aktionen immer noch sinnvoller zu sein :dry:

- Etwas vermisst habe ich kreative, neue Szenarien. Wir haben zwar einen Pool an selbst gemachten und gern gespielten Szenarien (mit tollen Titeln wie "Bombe, Loa, Schatz", "Walrossjagd", "Der betrunkene Hauptmann", "Ausbruch der Wiedergänger") aber etwas mehr kreativer Input wäre bestimmt cool gewesen. Nach wie vor hab ich ja den Traum von einer Kampagne, vielleicht sogar mit sich entwickelnden Mannschaften! (Da haben wir uns selbst mal dran versucht aber es fehlte dann doch eine Testphase mit mehr SpielerInnen :lol: )


Ein letzter ganz persönlicher Kommentar: Ich hatte die Hoffnung, dass in der #2 eine Regelanpassung kommt, die Bewegungen durch eigene Modelle untersagt. (Oder zumindest Angriffsbewegungen). Die Regel stößt hier immer wieder negativ auf, weil sie dazu verleiten kann unsauberer zu spielen und auch nicht auf jeden Blick plausibel erscheint. Dazu kann jeder ja seine eigene Meinung haben, aber wenigstens etwas meckern wollte ich :P

Mehr fällt mir auf Anhieb nicht ein, aber es ist auch so eine ganz schöne Wand aus Text geworden. Entschuldigt!

Liebe Grüße und euch allen immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel,
Dante
Folgende Benutzer bedankten sich: SicRat, Fatebreaker Boot

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Möchtegern-Pirat
  • Möchtegern-Pirats Avatar
  • Offline
  • Erster Maat / First Mate
  • Erster Maat / First Mate
Mehr
13 Mai 2019 22:36 - 13 Mai 2019 22:38 #32700 von Möchtegern-Pirat
Möchtegern-Pirat antwortete auf Wie findet ihr die aktuelle Edition #2 ?

Divinus-Dante schrieb: Oh ein Meckerthread Ort für konstruktive Anmerkungen :P

Ich bin in der glücklichen Situation, dass ich eigentlich jede Woche eine Partie spielen kann. So haben sich natürlich seit der Spiel´18 einiges an Erfahrungen und Eindrücke sammeln können.
....
- Etwas vermisst habe ich kreative, neue Szenarien. Wir haben zwar einen Pool an selbst gemachten und gern gespielten Szenarien (mit tollen Titeln wie "Bombe, Loa, Schatz", "Walrossjagd", "Der betrunkene Hauptmann", "Ausbruch der Wiedergänger") aber etwas mehr kreativer Input wäre bestimmt cool gewesen. Nach wie vor hab ich ja den Traum von einer Kampagne, vielleicht sogar mit sich entwickelnden Mannschaften! (Da haben wir uns selbst mal dran versucht aber es fehlte dann doch eine Testphase mit mehr SpielerInnen :lol: )

Liebe Grüße und euch allen immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel,
Dante


Arrrhooooi

Ich kann hier näherungsweise zu 100% zustimmen. Bis auf das geforderte Verbot der Durchquerung der eigenen Leute/Dingse (oder wie die Mitglieder der grünen Seuche genannt werden. ;-) )

Zu den Szenarien:

Ich denke mal die Freibeuter wollten im GRB#2 eine kleine Auswahl an Szenarien den Spielern und Spielerinnen an die Hand geben ohne das Regel(!)Buch wieder unnötig auf zu blähen.
Sowohl das Mannschaftsbuch als auch vielleicht ein dediziertes Szenarienbuch (nur eine persönliche Idee meinerseits) wären ja Möglichkeiten weitere Szenarien zu präsentieren.

Und zudem ist sicherlich auch die Spielerschaft aufgerufen Ihre Ideen ein zu bringen. Sei es in Form von Vorschlägen an die Crew als vor allem auch durch Veröffentlichung hier im Forum oder auf einer eigenen Webseite. Ganz frei nach dem Motto eines Präsidenten: 'ask not what your country can do for you....' ;-)

Und immer 'ne Handbreit Wasser unter Kiel

P.S. Im Corporate Piracy gab es ja bereits eine kleine Kampagne in der ein zusätzlicher Charakter aufsteigen und sich entwickeln konnte. Hier könnte man ja vielleicht ansetzen?
Letzte Änderung: 13 Mai 2019 22:38 von Möchtegern-Pirat.
Folgende Benutzer bedankten sich: SicRat

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Divinus-Dante
  • Divinus-Dantes Avatar
  • Offline
  • Matrose / Seaman
  • Matrose / Seaman
Mehr
13 Mai 2019 22:57 #32701 von Divinus-Dante
Divinus-Dante antwortete auf Wie findet ihr die aktuelle Edition #2 ?
"Gefordertes Verbot" ist doch etwas viel ;)

Jap, gab natürlich schon gute Ansätze für solche Kampagnen in den alten Büchern. Die waren keinesfalls schlecht, aber da gibt es bestimmt mehr ;)

Beim Thema Szenarienbuch gebe ich dir recht, sowas sollte seperat erscheinen. Idealerweise natürlich immer früher als später ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Möchtegern-Pirat

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Maat1337
  • Maat1337s Avatar
  • Offline
  • Bilgeratte / Bilge rat
  • Bilgeratte / Bilge rat
Mehr
18 Mai 2019 12:19 - 18 Mai 2019 13:08 #32731 von Maat1337
Ich spiele erst seit der #2.
mMn kommt man nie in die gegnerische Aufstellungszone. Die Szenarien bedeuten meistens das beide Parteien zurückbleiben und verteidigen und dann ist nicht viel los ist.
Irgendwas mit Kämpfen um die Mitte sind da spannender.
Im Regenbuch sind die Szenarien nicht so gut. Ich bekam schnell von #1 Spielern andere gezeigt.
Vielleicht sind auf Szenarien gut, die die Mannschaften nicht mit einbeziehen. Also Szenarien als ersten Tiebreaker und die Mannschaftspnkte als zweiten Tiebreaker.


Mit den allgemeinen Regeln bin ich sehr zufrieden. Von Corvana bekomme ich regelmäßig einen drauf. Die finde ich sehr stark
Letzte Änderung: 18 Mai 2019 13:08 von Maat1337.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Slingo
  • Slingos Avatar
  • Offline
  • Schiffsjunge / Cabin Boy
  • Schiffsjunge / Cabin Boy
Mehr
03 Jul 2019 08:08 #33023 von Slingo
Gibt es irgendwo eine Zusammenfassung, was sich gegenüber der 1. Edition geändert hat?

Hell awaits...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: RüdiBratspies
Ladezeit der Seite: 0.114 Sekunden

Foren Suche

Stichwort

Letzte Beiträge

Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb
Zum Seitenanfang
Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden