Topic-icon Freebooters mit Messstab und Würfel..

  • Fatebreaker Boot
  • Fatebreaker Boots Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
06 Mai 2020 23:42 #34542 von Fatebreaker Boot
Freebooters mit Messstab und Würfel.. wurde erstellt von Fatebreaker Boot
Die Karten, das Pokern, nie zu wissen, ob man auch wirklich in Reichweite ist. Das gehört alles zum Freebooters Charme und daran will ich auch gar nichts ändern. Allerdings ist mir letztens der Gedanke gekommen, das ja nichts dagegen spricht, alternativ auch andere Regeln anzubieten, so wie man alternativ auch mit Battle!-Karten spielen kann.

Warum?
Ich find Freebooters eigentlich gar nicht so schlecht, sonst würd ich hier ja auch gar nicht immer so viel schreiben. Vom nicht-Messen bin ich persönlich allerdings nicht soo begeistert, eher "Mensch-ärgere-dich-nicht" statt Strategie. Das eine ist nicht schlechter als das andere, aber jeder hat halt seine Vorlieben. Auch das Pokern ist nicht wirklich meine Welt.

Ich denke, ich bin da nicht der einzige, und ein Kumpel hat auch genau deswegen mit Freebooters aufgehört. Nun gibt es kaum Regeln/Eigenschaften, die sich direkt auf das Messen (oder die Karten) beziehen, deshalb könnte man das ganze recht leicht überarbeiten. Für Leute wie mich wäre das dann was interessantes zur Abwechslung, und manch einer, der sich bisher nicht mir den Regeln abfinden konnte, wäre dann vll. auch eher für Freebooters aufgeschlossen.

Nochmal, ich will hier nichts ändern, das wäre nur ein optionales Angebot.

Wie?
Naja, man darf dann halt Messen, wirklich viel steht da im GRB ja eh nicht zu. Aber nur das wär ja langweilig, deswegen kam ich auf das Würfeln, z.B. mir 5 sechsseitigen Würfeln, auf denen Symbole für die Körperzonen plus eine Niete drauf sind. Zusätzlich können Würfel vorher sichtbar abgelegt werden, um eine Körperzone zu schützen. Gleiche Würfel fliegen raus.

Der Spieler trifft, wenn er mindestens einen Würfel übrig hat, er kann zwischen den Trefferzonen auswählen. Für einen automatischen kritischen Treffer braucht er 2 oder mehr Würfel mit derselben Trefferzone. Für jede Trefferzone Unterschied erhält man +/- 1 Schaden.

Spieler A greift an, er legt vorher keine Würfel ab und würfelt Unterleib und Beine. Spieler B verteidigt, er legt vorher einen Würfel mit Beine ab, weil er dort einen kritischen Treffer hat. Er würfelt Kopf und Arm rechts. Im Endergenbis hat Spieler A Unterleib und Spieler B Kopf und Arm rechts. Spieler A trifft den Kopf, mach aber -1 Schaden, weil Spieler A nur eine Zone trifft und Spieler B 2 Zonen "blockt".

Dazu gibt es dann einfach 1 zwanzigseitigen Würfel mit 1-10 in beiden Farben (einen Kreis um 1 und 2, um an die Schatztruhen zu erinnern) und einen zwanzigseitigen mit 10 Schwarzen Seiten (leer) und 10 weißen mit den 4 Symbolen.

Ich könnte mir auch ein alternatives Ereigniskartenset vorstellen. Vll. eines, bei dem man bis zu 6 Karten ziehen darf und das neu gemischt wird, aber statt bei 1 und 2 gibt es neue Symbole bei dem zweiten Würfel, von denen manche einen auch zwingen, 1 Ereigniskarte abzuschmeißen. Das wäre dann aber natürch schon etwas mehr Arbeit...

Parieren erlaubt, einen gegnerischen Angriffswürfel neu zu werfen, Meister der Taktik, einen Würfel pro Runde neu zu werfen. Sowas in der Art. Würde mich sehr freuen, wenn noch wer anders die Idee ganz cool fände.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Mai 2020 05:47 #34544 von Paddy
Ahoi,
Ich vertshe deinen Wunsch nach Würfeln echt nicht, es ist doch grade das Beste an dem FB-Kampfsystem , das man hier endlich mal keine Würfel braucht.
So ist man selbst verantwortlich für das Ergebnis und nicht vom Würfelglück abhänig .
Und das mit dem " nicht-Messen" ist doch nur dann problematisch, wenn man wirklich jeden cm ausreizen will.
Man entwickelt ja nach einiger Zeit ein Gefühl dafür ,wie weit die 20 cm Schussweite jetzt kommen.
Und wenns dann doch 22cm waren, dann ist´s halt Pech, sind eben nur Piraten und keine Roboter, die genau die Reichweite ausrechnen können :D
#keineMachtdenWürfeln ^^
Folgende Benutzer bedankten sich: Nirnaeth, Günni, Claymore

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Mai 2020 08:48 #34546 von SicRat

Paddy schrieb: Ahoi,
Ich vertshe deinen Wunsch nach Würfeln echt nicht, es ist doch grade das Beste an dem FB-Kampfsystem , das man hier endlich mal keine Würfel braucht.
So ist man selbst verantwortlich für das Ergebnis und nicht vom Würfelglück abhänig .
Und das mit dem " nicht-Messen" ist doch nur dann problematisch, wenn man wirklich jeden cm ausreizen will.
Man entwickelt ja nach einiger Zeit ein Gefühl dafür ,wie weit die 20 cm Schussweite jetzt kommen.
Und wenns dann doch 22cm waren, dann ist´s halt Pech, sind eben nur Piraten und keine Roboter, die genau die Reichweite ausrechnen können :D
#keineMachtdenWürfeln ^^



Besser hätte ich es nicht ausdrücken können

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Duese
  • Dueses Avatar
  • Offline
  • Deckschrubber / Deckhand
  • Deckschrubber / Deckhand
Mehr
07 Mai 2020 13:53 #34548 von Duese
Hallo Fatebreaker Boot

Ich finde es schön, dass du hier so aktiv bist. Aber momentan hört sich das nur nach einer groben Vorstellung an und richtig nachvollziehen kann ich deine Mechanik nicht. Wie sollten die bisherigen Angriffs und Verteidigungswerte integriert werden? Wenn du etwas mit Würfel vorschlägst, dann bitte genauer. Aber Würfel sind bei Freebooter aus historischen Gründen -s.u.- geächtet. Es würde Freebooter auch den European-Boardgame-Charme nehmen und das Spiel mehr in amitrash verwandeln.

Wenn du die Interesse hast die Schicksalskarten durch Würfel zu ersetzen schau dir folgenden Threat an.

Ich persönlich habe mir auch schon mal Würfel für Freebooter vorgestellt. Aber nicht als Spielemechanik sondern als Marker. Kleine Würfel auf den die kritischen Trefferzonen dargestellt werden können oder als als Zustandsmarker (= Aktiviert, Handlung abgeschlossen, abwartend, am Boden, Panik und ! für Sonstiges wie Ausweichend oder unter Wasser.)

Freebooters Fate ist deshalb entstanden, weil der Hauptentwickler Henrik eine Abneigung gegen Würfel hat. Jeder Vorschlag mit Würfel ist unter richtigen Fans ein Sakrileg, weshalb ich nicht einmal Vorschlag von Würfelmarkern veröffentlichte.

Das Ausmessen von Entfernungen vor den Aktionen ist halt auch so eine historische Sache. Ich bin auch kein Fan davon, da dies keine Freude sondern nur Frust ins Spiel bringt. Meiner Meinung hätte das Spiel mehr taktische Tiefe, wenn man manche Entfernungen (Stellung knapp außerhalb bestimmter Reichweiten) vorher bestimmen dürfte.
Vor Allem sehe ich darin eine riesige Schwelle für einen internationalen Erfolg des Spieles. Amerikaner und viele Engländer kennen nur Zoll und können absolut nicht abschätzen was 20, 30 oder 40cm sind. Dementsprechend ablehnend sind sie gegen ein Spiel, das ihnen abverlangt dies abzuschätzen anstatt auszumessen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Fatebreaker Boot
  • Fatebreaker Boots Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
07 Mai 2020 14:34 #34549 von Fatebreaker Boot
Fatebreaker Boot antwortete auf Freebooters mit Messstab und Würfel..
Es ist ja wie gesagt nur ein ganz entspannter Vorschlag. ^^

Ich weiß, dass die meisten hier nicht viel damit anfangen können, der Gedanke ist ja eher, dass man ne zusätzliche Option für die anderen hat.

Ich denke halt, das wär mit recht wenig Arbeit möglich, und was offizielles kommt halt immer besser als sich privat was auszudenken.

Wer es nicht mag, kann es dann einfach ignorieren, ganz entspannt. Es soll wirklich nur eine Option sein, kein Muss, keine Änderung.


Hinter den Würfeln bin ich eigentlich selbst nicht so her, geht eher um die Unterscheidung zum "richtigen Freebooter's". Weil das soll sich dann auch nicht vermischen, nach dem Motto, wenn anders, dann aber auch richtig.

Die Fragestellung hier ist ja jetzt auch nicht "Wollen die FF Spieler das?", sondern "Kann man vll. andere Spieler dazugewinnen, die lieber olle Standardregeln mit Messen und Würfeln mögen?".


Was jetzt das Beispiel mit der Reichweite beim Schießen angeht, das gehört zu den Dingen, die mich beim Messen noch am wenigsten stören.

Bei anderen Systemen schau ich halt immer, wo kann ich mich mit meiner BEW am besten positionieren, das hilft vor allem, wenn ich wieder gegen wen mit deutlich mehr Reichweite spiele.

Bei Freebooter's fehlt mir das ein bisschen und die Nahkampfsöldner, mit denen ich angefangen hab, spiel ich deshalb gar nicht mehr.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Duese
  • Dueses Avatar
  • Offline
  • Deckschrubber / Deckhand
  • Deckschrubber / Deckhand
Mehr
07 Mai 2020 15:46 - 07 Mai 2020 15:49 #34550 von Duese
Wenn du mein Meinung haben willst:

Ich bin nicht für ein Freebooter´s Fate mit Würfel. Vor allen wenn die Regelmechanik nicht richtig klar ist. Sorry für das.

Ob ein Ausmessen erlaubt ist oder nicht, wäre kein riesiger Unterschied im Spielablauf und muss nicht wegen mir eingeführt werden.
Persönlich sehe kaum Vorteile darin, dass es verboten ist. So kann es einfach schnell mal nur beim Herumdeuten mit einen Maßstab bei einem kompetitiven Spiel zu Vorwürfen kommen.
Letzte Änderung: 07 Mai 2020 15:49 von Duese.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Mai 2020 17:06 #34556 von Matelot
Freebooters mit Würfel? :ohmy:
Zum Glück leben wir nicht mehr im finsteren Mittelalter, sonst wäre Dein Schicksal für diese Ketzerei besiegelt.
Sei froh, dass der Käpt'n Dich dafür nicht über die Planke gehen lässt!
;)
Spaß beiseite, aber Freebooters mit Würfeln zu spielen ist so, als würde man Kniffel mit Karten spielen. Die Karten machen ja gerade den Unterschied zu anderen TT Spielen, wo teilweise gefühlt 100 Würfel im Einsatz sind und mehr Platz in Anspruch nehmen, als der ganze Rest auf dem Spieltisch.
Ich mag FF so wie es ist. Nur die ein oder andere Figur oder Fraktion sagt mir nicht zu, aber die muss ich ja nicht spielen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Claymore

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Fatebreaker Boot
  • Fatebreaker Boots Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
09 Mai 2020 21:31 #34572 von Fatebreaker Boot
Fatebreaker Boot antwortete auf Freebooters mit Messstab und Würfel..
Ohh, von den Würfeln hatte ich mich schon verabschiedet, als Duese das gesagt hat. Mein Post hatte ich angefangen, da war Dueses noch nicht abgeschickt. ;)

Die meisten Spiele, die ich bisher gespielt habe, oder an denen ich Interesse habe, sind übrigens zufällig mit Karten. Von daher kenn ich das "ich kann keine Würfel mehr sehen" Problem nicht wirklich. :P

Das entscheidende Thema ist für mich wirklich das Messen. Es gibt schon Situationen, wo das entscheidend ist.

Zum Beispiel ein Mauerstück. Wenn ich es bis dahin sicher schaffe und wenn mich da wirklich kein Gegner treffen kann, dann bin ich da komplett geschützt. Wenn ich es nicht schaffe, haben mich zwei Arquebusen in kurzer Reichweite und ein Gegner in Sturmangriffreichweite. Zusätzlich liegt das Mauerstück nicht wirklich in der Richtung, in die ich eigentlich will, und andere Verbündete hab ich da auch nicht günstig stehen. Das Risiko wär mir dann zu groß, wenn ich noch andere gute Möglichkeiten habe.

Oder allgemeiner. Ich schau mir das Spielfeld an. Mir fallen 10 mögliche Züge ein. 4 davon sollten ganz gut klappen, die anderen 6 könnten interessant sein, bin mir aber sehr unsicher, ob die wirklich klappen, und 2 von den 6 wären sogar ne absolute Katastrophe, wenn sie nicht klappen.

Ohne Messen würde ich immer die ersten 4 nehmen, es sei denn, einer der anderen 6 würde mir einen wirklich großen Vorteil bringen, der das Risiko wert ist.

Mit Messen sind alle 10 eine Möglichkeit, ich muss nur abmessen, was klappt und was nicht. Und dann nehm ich einfach den besten. Wenn man dann noch bedenkt, dass man mehrere Charaktere zur Auswahl hat, bei denen man sich ohne Messen immer zwischen Risiko und Sicherheit entscheiden muss, kann das Messen eben doch schon einen sehr großen Unterschied machen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: RüdiBratspies
Ladezeit der Seite: 0.091 Sekunden

Foren Suche

Stichwort

Letzte Beiträge

Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb
Zum Seitenanfang
Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden