Topic-icon Beleuchtung am Arbeitsplatz

  • Eorl
  • Eorls Avatar
  • Besucher
  • Besucher
24 Mär 2017 12:28 #26677 von Eorl
Eorl antwortete auf Beleuchtung am Arbeitsplatz
Hattest du die Tri Tube? Die ist speziell für Miniaturenmaler wüsste nicht das die flackert. ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Mär 2017 13:06 #26679 von TiEm511
TiEm511 antwortete auf Beleuchtung am Arbeitsplatz

Eorl schrieb: Hattest du die Tri Tube? Die ist speziell für Miniaturenmaler wüsste nicht das die flackert. ;)


Jup. Hatte ich.
Wie kommst Du darauf, dass die speziell für Miniaturenmaler gemacht sind? Das sind normale Arbeitsplatzleuchten.
Ausserdem ist das völlig normal, dass Leuchtstoffröhren flackern. Das liegt an der Art und Weiße, wie das Licht erzeugt wird. Auch habe ich eben nochmal gelesen, dass einige der Tri-tubes auch gerne mal laut brummen...
Das liegt wohl am Starter der Lampe...

Allerdings habe ich gerade mal geschaut, die gibt es wohl mittlerweile auch mit LED-Röhren...
Das wäre dann wieder eine interessante Geschichte, da LEDs, bei anständigem Transformator, auch flackerfrei sind.

Wie gesagt, wer da nicht anfällig ist, hat mit der tri-tube eine Hammerlampe.
Ich kann mit der nicht malen, geschweige denn lange im gleichen Raum sein...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Mär 2017 17:45 #26681 von Letast
Letast antwortete auf Beleuchtung am Arbeitsplatz
@TiEm511 Ein leises Summen ist wirklich zu vernehmen. Ein Flackern konnte ich noch nicht Feststellen, aber wie du schon sagtest nimmt dies jeder anders Wahr. Kann mir also gut vorstellen das Leute die damit Probleme haben oder zu Migräne tendieren hier lieber vorsichtig sein sollten.

Mit so einen Gaming Room solltest du bei dir Workshops abhalten *G*

@Korsair ich bin Brillenträger und habe mit meiner Lupenlampe kein problem sie über die Brille zu ziehen da sie über ein Stirnband befestigt ist. Aber hier gibt es sicher diverse Modelle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Eorl
  • Eorls Avatar
  • Besucher
  • Besucher
24 Mär 2017 21:02 #26683 von Eorl
Eorl antwortete auf Beleuchtung am Arbeitsplatz
Ich male nicht mit Tri Tube bin auch nicht anfällig (Glück für mich) ;)

Hier mein Arbeitsplatz:



mit Brillenlupe die ziehe ich vor meine Brille.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Zotzmaster
  • Zotzmasters Avatar
  • Offline
  • Deckschrubber / Deckhand
  • Deckschrubber / Deckhand
Mehr
25 Mär 2017 10:04 #26684 von Zotzmaster
Zotzmaster antwortete auf Beleuchtung am Arbeitsplatz
Also zu der Tri Tube - ein leichtes Summen ist zu hören, juckt mich aber nicht, da ich eh meist bisl lauter Musik dabei höre ^^
und zum Flackern . habe bisher KEINERLEI Flackern festgestellt.

Da dürftest du sicher eine fehlerhafte gehabt haben. Ich würde sie jedem, der ein wenig mehr Geld über hat, empfehlen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Mär 2017 17:09 #26692 von TiEm511
TiEm511 antwortete auf Beleuchtung am Arbeitsplatz

Zotzmaster schrieb: Also zu der Tri Tube - ein leichtes Summen ist zu hören, juckt mich aber nicht, da ich eh meist bisl lauter Musik dabei höre ^^
und zum Flackern . habe bisher KEINERLEI Flackern festgestellt.

Da dürftest du sicher eine fehlerhafte gehabt haben. Ich würde sie jedem, der ein wenig mehr Geld über hat, empfehlen.


Ja, ich bin da etwas anfällig, das liegt an meinen Augen.
Nein, meine war nicht defekt. Jede Leuchtstoffröhre flackert. Das nehmen Menschen zwar kaum wahr, aber es ist so.
Das liegt in der Funktionsweise, wie solche Lampen funktionieren.
Genauso wie jede Glühlampe hochfrequent "flackert"...

Ich möchte es nochmal betonen, die Lampe an sich ist super, aber wer da eventuell Probleme hat, der sollte sich nach was anderes umschauen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Mär 2017 11:40 #26696 von Gallah
Gallah antwortete auf Beleuchtung am Arbeitsplatz
Ich war auch jemand der mit Leuchtstoffröhren immer Probleme hatte. Mittlerweile sind LED's eine gute Alternative.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Mär 2017 07:45 #26750 von Vacon
Vacon antwortete auf Beleuchtung am Arbeitsplatz
Hallo zusammen.

Ich habe mir mal was gebastelt. Ziel war es zwei großflächige Lichtquellen zu schaffen die mir quasi beim Bemalen über die Schultern leuchtet. Nachdem ich eine der beiden Leuchten fertig hatte, zeigte sich, das diese völlig ausreichen war. Somit habe ich es bei einer belassen, auch wenn ich die zweite mit vorbereitet hatte. Ich habe einfach mal drauf losgebastelt und hatte dabei richtig viel Spaß. Ich bin Handwerklich nicht ganz ungeschickt, aber eben auch kein Profi. Somit lässt sich sicherlich noch etwas mehr aus dem Projekt rausholen.

Materialien:
- Holzplatte vom Kleiderschrankrückwand
- LED-Band 5m Tageslicht
- Ein Mikrofonhalter
- Kleine Holzleisten
- Nen Dipschalter zum Ein/Aus schalten
- Etwas Draht und Lötzinn
- Schwarze Sprühfarbe
- Alupapier
- Leim

Zunächst wurde die Rückwand mit dem Teppichmesser auf 230x230mm geschnitten. Die beiden Holzleisten wurden etwas länger gelassen. Danach alles über dem Topf mit Kochenden Wasser eindampfen lassen und dann schön vorsichtig biegen. Das ging besser als gedacht. Später wurden die Holzleisten mit Leim an den Innenseiten der Holplatten befestigt. Zum Fixieren benutzte ich immer drei Schraubzwingen.



Nachdem alles miteinander verbunden war wurde alles noch was in Formgebracht, Geschmirgelt und dann Schwarz besprüht. Die Löscher für den Mikrofonhalter, Schalter und Kabelzugang wurden gebohrt.
Die Innenseite wurde mit Alupapier ausgekleidet. Dafür wurde Leim aufgetragen und dann einfach das Papier angedrückt. Dabei bin ich von Innen nach außen vorgegangen. Den Rest einfach an den Kanten abschneiden.



Zuletzt wurde das LED Band abgelängt und auf der Innenseite aufgeklebt. Achtung: Ich habe oben und unten wo die Enden der Bänder auf die Alubeschichtung aufliegen ein Tesafilmstreifen aufgeklebt. Ich war mir nicht ganz sicher ob die LED-Bänder auf der Rückseite ganz isoliert sind. Wenn ich damit Kontakt zur Alubeschichtung gehabt hätte, dann Gäbs einen großen Kurzschluss :D Jetzt noch schön alles mit dem Einzeladern miteinander verbinden. Der Schalter wurde mit im Eingang eingelötet.



Den Rest seht ihr ja auf den Bildern. Zum Aufräumen bin ich noch nicht gekommen. Das war mir dann was zu spät. Nach meinem nächsten Malprojekt werde ich noch ein kleines Feedback schreiben.

Folgende Benutzer bedankten sich: Highn

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: RüdiBratspies
Ladezeit der Seite: 0.102 Sekunden

Foren Suche

Stichwort

Letzte Beiträge

Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb
Zum Seitenanfang
Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden