Topic-icon Frage zu Deckung

  • Prince
  • Princes Avatar Autor
  • Offline
  • Bilgeratte / Bilge rat
  • Bilgeratte / Bilge rat
Mehr
12 Jul 2019 10:54 #33087 von Prince
Frage zu Deckung wurde erstellt von Prince
Ist es richtig, dass beide Bedingungen:

a. steht direkt an einem Geländestück
b. mindestens ein Viertel der Schablone wird verdeckt

erfüllt sein müssen, damit man +1 V für Deckung bekommt (vom Wald mal abgesehen)?

Wir haben das bisher so gespielt, aber es erscheint uns ziemlich restriktiv. Das würde bedeuten, dass ein Modell, das zu drei Vierteln von einem Geländestück verdeckt wird, aber nicht direkt dran steht, keine Deckung kriegt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • The Dark One
  • The Dark Ones Avatar
  • Offline
  • Deckschrubber / Deckhand
  • Deckschrubber / Deckhand
Mehr
12 Jul 2019 13:53 #33088 von The Dark One
The Dark One antwortete auf Frage zu Deckung
Laut Regeln stimmt das so.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • schattentanz
  • schattentanzs Avatar
  • Offline
  • Deckschrubber / Deckhand
  • Deckschrubber / Deckhand
  • Souls ... I eats them ...
Mehr
16 Jul 2019 08:35 #33098 von schattentanz
schattentanz antwortete auf Frage zu Deckung
Die Regeln sind unlogisch ..
Eine Figur kann an einer Mauer stehen, die die Fuß-/Beinregion zu 1/3 verdeckt.
1/3 > 1/4.
Da aber nicht 1/4 der Schablone verdeckt ist, bekommt sie keine Deckung.

Nach den Regeln gilt auch:

Figur 1 sieht Figur 2 durch die beiden gegenüberliegenden Fenster eines Hauses. Da Figur 2 aber nicht am Haus dran steht, bekommt sie keine Deckung.

Hurra ....

www.catzeyes.de - where you go to Whack & Slaughter ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Bierbart
  • Bierbarts Avatar
  • Offline
  • Deckschrubber / Deckhand
  • Deckschrubber / Deckhand
Mehr
16 Jul 2019 09:31 #33101 von Bierbart
Bierbart antwortete auf Frage zu Deckung
Es ist aber auch keine Piratenscharmützelsimulation, sondern ein Tabletopspiel. Da weicht Logik schon mal praktizierbaren Regeln.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jul 2019 09:46 #33104 von Nirnaeth
Nirnaeth antwortete auf Frage zu Deckung
Es sind halt Regeln und bei Regeln ist nicht nur die Logik wichtig, sondern eben auch die Balance.
Von der Logik macht es auch keinen Sinn warum man nur einmal die Runde "Rundumschlag" durchführen darf.

Bei der Deckung: FBF wird mit sehr viel Gelände gespielt, und wenn ich jetzt immer die Regelung mit 1/4 mache unabhängig von dem Basekontakt, kommt es zum einen ständig zu Diskussionen, wenn ich über eine Mauer schiessen würde. Und man hätte fast durchgehend Deckung für irgendwas. Daher ist es schon ganz gut so

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jul 2019 10:08 #33105 von SicRat
SicRat antwortete auf Frage zu Deckung
Wie schon bereits von anderer Stelle korrekt geantwortet wurde...

Je realistischer ein tableTop Spiel im Regelwerk abgebildet wird, desto dicker das Regelwerk.

Die Deckungsregel mag für den einen oder anderen Unlogisch sein, aber irgendwo muss man einen Strich ziehen um erstens KLARE Regelungen zu haben (auch hier schafft man es nicht immer zu 200% trotz langwieriger Tests) und um das Spiel weiterhin schnell und flüssig spielbar zu entwickeln.

Freebooters ist ein schnelle, spaßiges und unkompliziertes Skirmish TableTop und so soll es auch bleiben.

Wenn ich bedenke wie oft ich bei anderen TableTop Systemen mit laserpointer und kopfstand versucht habe mit meinem Gegenüber eine Sichtlinie und Deckung zu bestimmen.... da ist unsere Deckungsregelung KLAR und SIMPEL und für jeden verständlich, wenn auch nicht zu 100% Realistisch...

aber wer wird hier von realistmus sprechen, wenn sich Goblins, Maultiere, Hahnenzüchter, Voodoopriester Amazonen und Walrösser um Ru(h)m und Ehre prügeln?! ;)

It's just a game ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • schattentanz
  • schattentanzs Avatar
  • Offline
  • Deckschrubber / Deckhand
  • Deckschrubber / Deckhand
  • Souls ... I eats them ...
Mehr
16 Jul 2019 13:09 #33106 von schattentanz
schattentanz antwortete auf Frage zu Deckung

SicRat schrieb: Je realistischer ein tableTop Spiel im Regelwerk abgebildet wird, desto dicker das Regelwerk.


Das ist grundsätzlich korrekt; Der Knackpunkt ist jedoch die Schablone, die in vier Viertel geteilt ist. Befindet sich ein Viertel in Deckung, gilt der hinter der Schablone stehende Charakter als in Deckung.

Zusätzlich zu der Aufteilung in vier Viertel hätte man eben diese Schablone um vier Linien erweitern können, die jeweils nach einem Viertel von links,von rechts von oben und von unten durchgezogen sind.

Das wäre meiner Meinung nach eine Verbesserung, die Spielfluss sowie -Geschwindigkeit beibehält ..



Nur so 'ne Idee :)

www.catzeyes.de - where you go to Whack & Slaughter ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Günni
  • Günnis Avatar
  • Offline
  • Deckschrubber / Deckhand
  • Deckschrubber / Deckhand
Mehr
16 Jul 2019 18:52 #33108 von Günni
Günni antwortete auf Frage zu Deckung
Ich finde es gar nicht so unlogisch.
Hinter einem Viertel verdeckenden mauerstück kann man mal schnell in die hocke und dann auch wieder schnell loslaufen. Aber versteck dich mal hinter nem kleinen Pfosten. Nur weil er dir ein Viertel verdeckt kannst du dich nicht gleich dahinter verschanzen. Auch horizontal. Wenn nur das untere Viertel verdeckt ist müsstest du dich zu Boden werfen. Somit wärst du regeltechnisch am Boden. Oder zeig mir wie du dich versteckst wenn dein oberes Horizontales viertel verdeckt ist ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Möchtegern-Pirat
  • Möchtegern-Pirats Avatar
  • Offline
  • Erster Maat / First Mate
  • Erster Maat / First Mate
Mehr
16 Jul 2019 21:48 #33110 von Möchtegern-Pirat
Möchtegern-Pirat antwortete auf Frage zu Deckung

schattentanz schrieb:
Zusätzlich zu der Aufteilung in vier Viertel hätte man eben diese Schablone um vier Linien erweitern können, die jeweils nach einem Viertel von links,von rechts von oben und von unten durchgezogen sind.


Sei gewiss, dass die verschiedensten Aufteilungen der Schablone im Vorhinein diskutiert und ausprobiert wurden. Die Viertel haben sich gegenüber allen anderen dann doch durchsetzen können. Auch eine 16er Aufteilung war dabei.

Nur meine 0,02 Spritzer Seewasser zum Thema.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Jul 2019 08:57 #33112 von SicRat
SicRat antwortete auf Frage zu Deckung

schattentanz schrieb:

SicRat schrieb: Je realistischer ein tableTop Spiel im Regelwerk abgebildet wird, desto dicker das Regelwerk.


Das ist grundsätzlich korrekt; Der Knackpunkt ist jedoch die Schablone, die in vier Viertel geteilt ist. Befindet sich ein Viertel in Deckung, gilt der hinter der Schablone stehende Charakter als in Deckung.

Zusätzlich zu der Aufteilung in vier Viertel hätte man eben diese Schablone um vier Linien erweitern können, die jeweils nach einem Viertel von links,von rechts von oben und von unten durchgezogen sind.

Das wäre meiner Meinung nach eine Verbesserung, die Spielfluss sowie -Geschwindigkeit beibehält ..



Nur so 'ne Idee :)

Wir hatten schon andere Schablonenversionen zuvor diskutiert uns ausprobiert. u.a. auch in 16tel Aufteilung oder mit Diagonalen usw. Letztendlich ist es diese - doch recht simple - Variante geworden. Diese Aufteilung ist nicht mal eben so entstanden... es gab sogar wilde Diskussionen um die Finale Version.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Louie
  • Louies Avatar
  • Offline
  • Maat / Mate
  • Maat / Mate
  • Gebe Demos im Raum Wiesloch, Heidelberg&Speyer
Mehr
18 Jul 2019 13:58 #33120 von Louie
Louie antwortete auf Frage zu Deckung
Mal abgesehen davon, geht es auch nicht darum festzustellen, ob nun genau ein Viertel des Modells verdeckt ist, sondern ob ein wesentlicher Teil halb verdeckt ist, da ja viele Spiele mit der halb-verdeckt -Regel arbeiten und die ohne Schablonen auch immer zu Streit führt.

Würde die Regel mit einer 16er-Einteilung laufen, könnte man sich sprichwörtlich hinter einer Bordsteinkante oder einem Besenstiel verstecken, wenn diese nur breit/hoch genug wären, sprich man bekäme Deckung, wenn man an einer Hauswand 2/3 hervorlugt. Oder wenn man hinter einer kniehohen Mauer steht.
Komplet unintuiv, aber regeltechnisch möglich - aber nicht erwünscht.

Die Viertel-Einteilung ist gut, weil es sowie so in Freebooters Regeln zur halben Basebreite gibt.
Ein Modell muss also zu 51% hinter dem Haus stehen oder eben eine hüfthohe Mauer haben, welche die halbe Schablone verdeckt. So eine Deckung wirkt auch optisch plausibel und macht im Falle der Hausecke auch klar, dass man das Modell auch nicht von vorne, sondern nur von der Seite angreifen kann (weil < 50% Basebreite) - also um die Ecke herum.

Kommen wir nun zum einzelnen verdeckten Viertel, also einer hüfthohen Mauer, um die man etwas herumlugt. Das ist eine Deckung, die ganz plausibel aussieht, weil der Charakter in Deckung gehen könnte und eben weitgehend die beiden anderen Fälle erfüllt - auch wenn jetzt nur ein Viertel des Modells verdeckt ist, ist mehr als die Hälfte des Modell in seitlicher Deckung bzw mehr als die Hälfte des Modells in Bodendeckung. Das ist dann die Grenze der Plausiblität, funktioniert aber in der Praxis sehr, sehr gut.

Ist nur meine Meinung/Erklärung, da ich die Schablone in der Praxis sehr schätzen gelernt habe.

Als Hausregeln kann man ja immernoch machen was man will, wie z.B. das zwei viertel verdeckt sein müssen. Dann gibt es aber weniger Deckung.
Oder dass man bei Beschuss durch entsprechendes Gelände weitere Deckung bekommt.
Da aber Deckung in Freebooters nicht graduell, sondern Alles-oder-Nix läuft, mag ich die Offizielle Regelung.

"Freebooter ist perfekt - solange man nicht anfängt, die Regeln zum Sex zu zwingen" - Rüdi

Funspieler und Stolz drauf

Das Ziel eines Spiels, ist es zu gewinnen
Der Sinn eines Spieles ist, dass alle Spaß haben
Folgende Benutzer bedankten sich: SicRat, Henne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Jul 2019 21:43 #33168 von axel
axel antwortete auf Frage zu Deckung
Das ist mir bei unserem letzten Spiel auch aufgefallen - eine hüfthohe Mauer oder Kiste, die halt knapp unter der "halben" Mini liegt, gibt keine Deckung, selbst wenn die Figur (hier ein Onca) praktisch gar nicht zu sehen ist.

Unglücklich, zumal nur eine weitere Linie gereicht hätte, um die Höhe horizontaler Deckung von 50% (der Schablone) herabzusenken. Wir haben dem Vieh Deckung zugestanden. Abgesehen vom Common Sense besagt sogar die Regel, das "mindestens ein Viertel der Geländeschablone" verdeckt sein soll. In der Regel steht nirgends, dass es eines der gekennzeichneten Vierteils ein muss (auch wenn die Beispiele das indizieren). Wird das untere Viertel verdeckt, ist die Regel erfüllt. Ich betrachte die Schablone als Hilfestellung, nicht als exklusiv.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: RüdiBratspies
Ladezeit der Seite: 0.116 Sekunden

Foren Suche

Stichwort

Letzte Beiträge

Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb
Zum Seitenanfang
Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden