Topic-icon Spezifische Seegefechte

  • Korsar auf Altenteil
  • Korsar auf Altenteils Avatar
  • Offline
  • Matrose / Seaman
  • Matrose / Seaman
Mehr
12 Jul 2016 11:37 #22855 von Korsar auf Altenteil
Korsar auf Altenteil antwortete auf Spezifische Seegefechte
Ja, so mag ich es, Bilder mit Geschichte.
So im Gelände ist eure Palme wirklich der Hammer.
Auch die Häuser mit den verbindungs Brücken Toll.

Grüße vom Altenteil

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Baumling
  • Baumlings Avatar
  • Offline
  • Deckschrubber / Deckhand
  • Deckschrubber / Deckhand
Mehr
17 Aug 2016 23:12 #23340 von Baumling
Baumling antwortete auf Spezifische Seegefechte
Lob für deine Spielberichte. Waten sehr schön und kurzweilig zu lesen. Besonders spannend fand ich dein "Bergungs" Bericht. Das muss ich demnächst unbedingt auch mal Probe spielen.
Folgende Benutzer bedankten sich: SpeziFisch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SpeziFisch
  • SpeziFischs Avatar Autor
  • Offline
  • Erster Maat / First Mate
  • Erster Maat / First Mate
Mehr
25 Sep 2016 20:27 - 25 Sep 2016 20:29 #23823 von SpeziFisch
SpeziFisch antwortete auf Spezifische Seegefechte
Ahoi liebe Mitfreibeuter,
endlich melde ich mich zurück an Deck. Leider lässt mir die Arbeit derzeit nicht viel Zeit zum Malen und Basteln. Doch zum Spielen haben wir uns heute mal wieder Zeit genommen. Unsere neue Fraktion der Amazonen sollte endlich getestet werden, zusammen mit den Szenarien aus Deep Jungle. Da jedoch leider noch keine Anführerin bemalt ist, blieb nur eins...

Durchbruch

Soldaten! In unser Lager ist eingedrungen worden. Diese indigenen Wilden sind in der nächtlichen Dunkelheit mit ihrem Kanu unter den Augen der Wachen hindurch gefahren. Zwei der Halbnackten haben wir bereits gefasst, doch eine dritte schleicht hier noch irgendwo herum. Also schwärmt aus und sorgt dafür, dass diese Saboteurin uns nicht entwischt.

Spielbeschreibung
Der Durchbruch aus DJ, mit folgenden Änderungen.
Leider ist auch der Bastelstatus des Dschungels nicht auf präsentablem Niveau, so dass wir das Szenario kurzerhand aus dem Dschungel in die Nacht verlegt haben. Die eingeschränkte Sicht (10) haben wir somit beibehalten. Verzichtet wurde auf die beschränkte Bewegung. Dafür wurde dem Verteidiger zu Beginn ein zusätzlicher, vierter Trugbildmarker gewährt.

Mannschaften
A: Garcia (Taktikhandbuch), Teniente Maton, Maat (Glücksbringer), Ahondaro (Kletterhaken), Asaltorin (Kletterhaken), Asaltorin
V: Tocatl (treuer Begleiter, Kriegsbemalung)





Spielfeld
Gespielt wurde auf 120 x 120 cm in der Seestadt. Das Gelände wurde vom Verteidiger platziert. Auf die Sonderregeln der Amazonen und von Ahondaro wurde nach dem Platzieren verzichtet.
Auf der Seite des Verteidigers wurde eine Xalupa platziert, mit der die Amazonen in das Lager der Impalas gerudert sind. Diese steht für alle zur freien Verfügung.





Aufstellung
Der Angreifer verteilte sich auf seiner Seite recht gleichmäßig. Die vier Marker des Verteidigers wurden ebenfalls recht gleichmäßig verteilt, wobei ein Marker in der Xalupa platznahm.





PS: Verzeiht mir die Lichtverhältnisse auf den Bildern. Wir haben uns über die Herbstsonne gefreut :) die Kamera nicht so sehr.

"Käptn wir haben zu wenig Proviant"
"Dann brauchen wir weniger Mäuler" *PENG*
- Dawg Brown - Cutthroat Island
Letzte Änderung: 25 Sep 2016 20:29 von SpeziFisch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SpeziFisch
  • SpeziFischs Avatar Autor
  • Offline
  • Erster Maat / First Mate
  • Erster Maat / First Mate
Mehr
25 Sep 2016 20:51 - 25 Sep 2016 20:53 #23824 von SpeziFisch
SpeziFisch antwortete auf Spezifische Seegefechte
Runde 1
Die Marker bewegten sich alle recht gerade nach vorn. Nach kurzem Abwägen wurde das Boot links liegen gelassen und auch der vierte Marker trat den Landweg an. Die Armada schritt zur Hälfte nach vorn, die anderen drei hielten die Stellung um zu sehen, wo sich die ganze Situatuion hin entwickeln würde.





Runde 2
Zuerst mussten sich die Amazonenmarker bewegen. Der Marker rechts vom Galgen rannte am mehrstöckigen Haus vorbei und bog um die Ecke. Leider bemerkte ihn dabei ein Asaltore und kletterte ihm mit Haken nach. Er stellte dem Marker nach, doch es handelte sich nur um ein Trugbild. Als nächstes machte sich der Marker links vom Galgen auf den Weg ins Wasser und schwamm unter die Brücke. Der Maat sprang von dieser herunter und stellte doch tatsächlich Tocatl. Die restlichen Marker wurden entfernt. Die verbliebenen Impalas strömten nun auf die gefundene zu.



Runde 3
Die Ini ging an die Armada. Das nutze der Maat und gab sich eine Wassergefecht mit Tocatl. Beim zweiten Schlag konnte sie doch tatsächlich mit 3LP kritisch im Torso verletzen. Tocatl zu sich aus dem geplansche zurück und kletterte dank ihrer Wantenläufigkeit hoch zu der Brücke, von der der Maat gekommen war. Die Impalas mussten sich also wieder umstrukturieren.



Runde 4
Die Ini ging an Tocatl. Diese brachte sich auf einem nahe gelegenen Turm vorerst in Sicherheit. Die Aramda stob ihr nach.



Runde 5
Tocatl rannte den Hochweg entlang zum nächsten Turm, um mehr Wasser und Planken zwischen sich und ihr Verfolger zu bringen. Am Ende des Weges stellte sich Ahondaro auf, um sie in Empfang zu nehmen.


"Käptn wir haben zu wenig Proviant"
"Dann brauchen wir weniger Mäuler" *PENG*
- Dawg Brown - Cutthroat Island
Letzte Änderung: 25 Sep 2016 20:53 von SpeziFisch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SpeziFisch
  • SpeziFischs Avatar Autor
  • Offline
  • Erster Maat / First Mate
  • Erster Maat / First Mate
Mehr
25 Sep 2016 21:12 #23825 von SpeziFisch
SpeziFisch antwortete auf Spezifische Seegefechte
Runde 6
Als Amazone verlässt Tocatl den Hochweg vorzeitig um sich in einem Stück Dschungel zu verbergen. Ahondaro möchte sich alle Optionen offen halten und bleibt deshalb wo er ist hinter dem Haus stehen. Die Teniente kommt ihm zur Hilfe um ihr den Weg abzuschneiden.



Runde 7
Die Ini geht an Tocatl und sie unternimmt einen Durchbruchsversuch. Sie kommt zwar mit eine Sprung hinter die Teniente, doch diese feuert eine Feuersturm auf sie ab und stellt sich ihr in den Weg. Ahondaro kommt ihr zu Hilfe und stellt Tocatl ebenfalls.



Runde 8
Wieder darf Tocatl anfangen. Sie möchte sich aus dem Kampf mit den beiden zurück ziehen, doch sie schafft es genau so wenig wie den anschließenden verzweifelten Angriff gegen Ahondaro. Der braucht dann auch nur noch einen Schlag um sie endgültig zu erledigen.

Fazit
Das Asymmetrische Szenario war am Ende gar nicht so eindeutig, wie wir es am Anfang vermutet hatten. Tocatl hat immerhin bis zur letzten Runde 8 durchgehalten und es sogar in die Aufstellungszone des Angreifers geschafft. Doch um ganz über den Spielfeldrand fliehen zu können hätte es noch mindestens 1 - 2 Runden bedurft.
Zu Beginn des Spiels hätte ich mit den Markern etwas passiver sein müssen und mehr Katz und Maus mit den Angreifern spielen müssen. Auch war es wohl eine starke Veränerung des Szenarios, dass wir die generelle Bewegungseinschränkung durch den Dschungel nicht genutzt haben.
Tocatl war die ideale Wahl für mich als Verteidiger. Sie war schnell und durch Wantenläufer und Dschungelkrieger auch sehr agil. Nur Kampfschwimmer hätte noch gefehlt. Die Kriegsbemalung schien auch eine sehr gute Wahl, doch leider ist die Armada moralisch einfach zu fest.
Der Armada haben die beiden Asaltores nichts genutzt. Hier wären Seesoldaten besser gewesen, die haben wir nur leider noch nicht.

Ich hoffe ihr hattet so viel Spaß beim Lesen, wie wir beim Spielen.
Viele Grüße
SpeziFisch

"Käptn wir haben zu wenig Proviant"
"Dann brauchen wir weniger Mäuler" *PENG*
- Dawg Brown - Cutthroat Island
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Dodo82

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SpeziFisch
  • SpeziFischs Avatar Autor
  • Offline
  • Erster Maat / First Mate
  • Erster Maat / First Mate
Mehr
30 Dez 2016 14:00 #24953 von SpeziFisch
SpeziFisch antwortete auf Spezifische Seegefechte
Hallo liebe Piratenfreunde,

am 28.12 hatten wir unser alljährliches Freebooters Großspiel mit Freunden. Die paar Bilder die ich geschossen habe, möchte ich gerne in einem Spielbericht mit euch teilen.
Wir waren zu fünft und haben zwei Szenarien gespielt: „Prüfungstag in Wolfgangs Mörserschule“ und „Mörserklau bei Wolfgang“.
Die vertretenen Mannschaften waren 2x Armada, 2x Amazonen und 1x Piraten.

1. Prüfungstag in Wolfgangs Mörserschule
Wir haben das Szenario gespielt wie es in dem kleinen Beilagenheft beschrieben steht. Als einzige Änderung haben wir mit Gefolgsleuten gespielt statt mit Spezialisten, was aber mMn keinen Unterschied gemacht hat. Das Setting haben wir auf unsere alte, modulare Platte verlegt. Diese haben wir so aufgestellt, dass es zwei halbrunde Inseln gab die von einem Wassergraben getrennt wurden. Auf ein dieser Inseln kam eine Mauer hinter der sich die Ziele bewegten, auf der anderen Insel starteten die Charaktere.







Das Spiel verlief wie erwartet… In Runde 1,3,5 und 7 hat jeder einfach nur geschossen und in den anderen Runden nachgeladen. Der Mechanismus der Steilfeuerwaffen war ganz amüsant, über 8 Runden dennoch recht langweilig. Ein Spieler hatte Glück und konnte mit einem Schuss gleich zwei Sansame, ein Oktopuss und ein/zwei aufgeschreckte Dodos töten. Das hat dann auch den Sieg bedeutet.
Fazit: Wir hatten das Szenario gewählt um allen die sonst kein FbF oder Tabletop spielen einen sanften Einstieg zu bieten. Letztendlich war das Szenario jedoch etwas öde. Die Idee hinter dem ganzen ist klasse, nur fehlt der letzte Kick.

Viele Grüße
SpeziFisch

"Käptn wir haben zu wenig Proviant"
"Dann brauchen wir weniger Mäuler" *PENG*
- Dawg Brown - Cutthroat Island
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SpeziFisch
  • SpeziFischs Avatar Autor
  • Offline
  • Erster Maat / First Mate
  • Erster Maat / First Mate
Mehr
30 Dez 2016 14:04 #24954 von SpeziFisch
SpeziFisch antwortete auf Spezifische Seegefechte
2. Mörserklau bei Wolfgang

Nach der Prüfung bei Wolfgang haben die fünf Gefolgsleute ihren Mannschaften erzählt, wie schlagkräftig so ein Mörser ist. Da kommen alle Kapitäne auf die Idee sich ein paar von den Dingern zu „leihen“…

Spielbeschreibung
Die Mannschaften haben Wolfgangs Lager im Dschungel aufgespürt. Von allen vier Seiten dringen sie darauf ein um einen der 10 im Lager befindlichen Mörser zu ergattern. Wolfgang hat davon Wind bekommen und versucht mit allen Mitteln die Eindringlinge abzuwehren. Der Lärm weckt dabei aber auch ein paar Zombieoktopusse die Wolfgang in der Nähe seines Lagers hält.

Mannschaften
1 El Almirante, Erster Maat, Torpe, 2x Arquebusier
2 Garcia, Teniente, Ahondaro, 2x Asaltore
3 Xicoa (Esclavagiste, Kalaka, Volute, Sauvage), Tocatl, Totol, Chicomeh, Matqueh
4 Pehua, Marshalla Silvie, Chicomeh, Matqueh
5 Dezette, Wolfgang, Victoria Innsfoot, Pirat, Cuchillo

Sonderregeln
Die Angreifer können mit einer einfachen Aktion einen Mörser aus dem Lager nehmen, sofern sie Kontakt zu einem Fenster oder der Tür haben und nicht im NK gebunden sind. Die Mörser können nicht benutzt werden, da Wolfgang sie natürlich nicht geladen lagert.
Am Ende jeder Runde wird eine Schicksalskarte gezogen und zur aktuellen Runde addiert, das Ergebnis entscheidet über das Auftauchen von Zombieoktopussen. Diese erscheinen in Basekontakt mit Wolfgangs Lager.
1 – 2: Ein Oktopus
3 – 5: 2 Oktopusse
6 – 8: 4 Oktopusse
9 – 10: 4 Oktopusse und Kreisch (einmalig)
Die Zombieoktopusse erhalten die Karte der Oktopusse aus dem „Angriff der Zombieoktopusse“. Sie haben also 4 LP und infizieren Charaktere die sie töten zu Sansame. Die Oktopusse werden individuell aktiviert und können vom Piratenspieler gesteuert werden. Sie erhalten sofort nach ihrem auftauchen einen Fass Befehl gegen den nächsten Gegner. Piraten werden von ihnen verschont.

Siegbedingungen
Jeder Mörser der sich am Ende von Runde 8 in den Händen der eigenen Mannschaft befindet, ist 60 Dublonen wert. Für Piraten zählen auch die Mörser die noch im Lager sind. Getötete Oktopusse sind 45 Dublonen wert. Erledigte Charaktere sind ihre vollen Punkte wert.
Es gibt keine Punkte für schwer verwundete oder Charaktere in Panik (wir hatten keine Lust uns zu merken wer ihn jetzt verwundet oder verängstigt hat).

Spielfeld
Wolfgangs Lager liegt mitten im Dschungel auf einer gut zugänglichen Insel. Diese befindet sich in der Mitte eines 120 x 120cm Spielfeldes. Drum herum sind jede Menge Inseln die mit Stegen und Brücken verbunden sind. Darauf ist jede Menge Dschungel und auch einige Gebäude.
Die vier Mannschaften starten in den Ecken.
Der zusätzliche Dschungel der Amazonen wurde nicht mehr platziert. Ahondaro durfte jedoch vor der Wahl der Aufstellungszonen ein Geländestück zerstören.









Spielbericht
Ich habe nur sporadisch Bilder gemacht die ich hier einstreuen werde und Notizen gibt es auch keine. Ist also alles recht kurz gefasst und aus meinem Kopf.

Aufstellung
Ich nehme das letze Bild oben als Richtungsreferenz. Der Ahondaro sprengt das Gebäude links von Wolfgangs Lager. Links oben startet El Almirante, links unten Garcia, rechts oben Pehua und rechts unten Xicoa. Die Piraten beginnen alle auf dem Dach von Wolfgangs Lager in der Mitte.

"Käptn wir haben zu wenig Proviant"
"Dann brauchen wir weniger Mäuler" *PENG*
- Dawg Brown - Cutthroat Island
Folgende Benutzer bedankten sich: Oliver Scholz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SpeziFisch
  • SpeziFischs Avatar Autor
  • Offline
  • Erster Maat / First Mate
  • Erster Maat / First Mate
Mehr
30 Dez 2016 14:09 #24955 von SpeziFisch
SpeziFisch antwortete auf Spezifische Seegefechte
Runde 1
Wie man sich denken kann, allgemeines Vorrücken. Die Piraten drücken sich weiter auf dem Dach rum bzw. nutzen einen Busch auf dem Dach als Deckung. Einzige Ausnahmen sind Dezette, die sich in den Eingang des Lagers stellt und Victoria, die Stellung im Gebäude rechts von Wolfgangs Lager bezieht. Es tauchen zwei Oktopusse auf.





Runde 2
Wolfgang beginnt mit einem Mörserschuß mitten in Garcias Truppe. Er trifft drei Leute und die Teniente und die Asaltorin verlieren beide 4 LP. Alle anderen rücken weiter vor. Ein Oktopus wird zerschossen. Xicoa zaubert Kalaka in Victoria Innsfoot. Cuchillo sprint ebenfalls vom Dach und verbirgt sich hinter einem Baum. Wolfgang wird von einer Arquebuse im Arm gekritet (Ade Mörser). Es tauchen drei oder vier Oktopusse auf.












"Käptn wir haben zu wenig Proviant"
"Dann brauchen wir weniger Mäuler" *PENG*
- Dawg Brown - Cutthroat Island

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SpeziFisch
  • SpeziFischs Avatar Autor
  • Offline
  • Erster Maat / First Mate
  • Erster Maat / First Mate
Mehr
30 Dez 2016 14:16 #24956 von SpeziFisch
SpeziFisch antwortete auf Spezifische Seegefechte
Runde 3
Die Lichtverhältnisse haben sich geändert und ich habe es nicht gleich gemerkt. Entschuldigt also den Gelbstich der Bilder.
Ab hier wird es immer chaotischer, ich versuche es etwas strukturiert wieder zu geben.
El Almirantes Mannschaft erreicht ein Nachbargebäude und erschießt Wolfgang.



Bei Garcia klebt erste Oktopus Blut an Ahondaros Spitzhacke. Auch der Pirat wird schwer verwundet. Dafür muss die Teniente weitere LP an Dezettes Kugel abgeben.





Pehuas Mannschaft hat sich geteilt. Sie zieht mit den Amazonen langsam einen Umweg durch den Dschungel, während Marshalla durchs Wasser in die Nähe des Lagers geschwommen ist. Dafür wird sie von einem Zombieoktopus angestürmt, was ihr aber recht egal ist.







Xicoa versucht Escalvagiste in Victoria zu voodoon scheitert aber. Dafür schießt ihr Totol durch ein Fenster in den Rücken und reduziert sie auf die Hälfte ihrer LP. Victoria wird heißblütig und stürmt auf eine Chicomeh vor einem anderen Fenster. Diese ist sofort hinüber. Eine Matqueh kommt ihrer Schwester nach und will sich mit dem vergifteten Blasrohr rächen, macht aber keinen Schaden. Tocatl klettert auf das Dach vom Nachbarhaus. Während sich der Cuchillo der ganzen Mannschaft entgegen stellt, begleitet von einem Oktopus.



Es tauchen vier weitere Oktopusse auf.


"Käptn wir haben zu wenig Proviant"
"Dann brauchen wir weniger Mäuler" *PENG*
- Dawg Brown - Cutthroat Island

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SpeziFisch
  • SpeziFischs Avatar Autor
  • Offline
  • Erster Maat / First Mate
  • Erster Maat / First Mate
Mehr
30 Dez 2016 14:23 #24957 von SpeziFisch
SpeziFisch antwortete auf Spezifische Seegefechte
Runde 4
El Almirantes Truppe bewegt sich weiter sehr vorsichtig vor. Dabei schießen sie den Piraten vom Dach und erschlagen einen Oktopus.
Garcias Mannschaft erreicht als erste das Lager. Nach einem Feuerstrum der Teniente und eine Sturmangriff von Ahondaro steht Dezette noch wacker. Sie wird dabei kräftig unterstützt durch einige Zombieoktopusse.





Pehua durchquert den Dschungel und hat nun freies Sichtfeld auf das ganze geschehen. Marshalla braucht zwei versuche um den einen Oktopus vor ihr zu erschlagen und wird daraufhin von zwei weiteren angestürmt.
Xicoa nimmt Victoria mit zweimal Sauvage einen LP. Tocatl überquert das Hausdach und bekommt es mit einem Oktopus zu tun. Die Matqueh wird von Cuchillo aus der Ferne rasiert, verliert 5 LP und gerät in Panik. Dafür nimmt ihm Totol ein paar LP mit dem Bogen.



Es gibt 4 neue Oktopusse.

Runde 5
Leider mussten zu diesem Zeitpunkt zwei unserer Spieler schon gehen. Daher kam es dazu, dass sich die Armada und die Amazonen jeweils unter einer Hand verbündeten. Trotzdem führe ich sie weiter getrennt auf.
El Almirante blieb weiterhin vorsichtig Langsam, doch der Maat kam am Lager an und positionierte sich vor einem Fenster wo zwei Oktopusse auf ihn warteten. El Almirante schoss auf Pehua, damit wurde der Krieg dieser beiden Mannschaften auf dieser Seite begonnen…



Garcias rückte mit mehr Männern nach. Leider geriet die Teniente durch einen Oktopus in Panik. Ahondaro musste zweimal auf Dezette einschlagen um diese zu erledigen. Dafür wurde er von Oktopussen umkreist.





Pehua schoss zwei Pfeile auf El Almirante und nahm ihm eine paar LP mit dem ersten. Der zweite traf in den Fuß mit 1 Schadenspunkt… die Schicksalskarte zeigte unter großen Jubel trotzdem einen kritischen Treffer in den großen Zeh. Dieser konnte nur durch den eingesetzten Fate Punkt verhindert werden. Auch das Blasrohr Susel spuckte El Almirante an. Pehua musste ihr Leben nach einem Arquebusenschuss lassen. Was die Chicomeh veranlasste gegen den Maat vorzurücken. Marshalla musste mit zwei Schlägen zwei Oktopusse töten um weiter zu kommen.



Bei Xicoa lief es auch nur sehr schleppend. Tocatl musste sich mühsam einen Oktopus vom Laib halten. Totol erschoss mit zwei Pfeilen den Cuchillo. Die Matqueh konnte sich wieder sammeln. Und Xicoa selbst teilte mit Sauvage noch einen Schaden an Victoria aus. (Leider steht auf Kalaka explizit, dass nur Schaden durch Angriffe erhöht wird :().
Wieder vier Oktopusse für die Piraten.


"Käptn wir haben zu wenig Proviant"
"Dann brauchen wir weniger Mäuler" *PENG*
- Dawg Brown - Cutthroat Island

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SpeziFisch
  • SpeziFischs Avatar Autor
  • Offline
  • Erster Maat / First Mate
  • Erster Maat / First Mate
Mehr
30 Dez 2016 14:28 #24958 von SpeziFisch
SpeziFisch antwortete auf Spezifische Seegefechte
Runde 6
So langsam geht es so richtig rund…
El Almirante schickte nun auch den Rest der Bande vor zum Lager und raus aus der Deckung (man merkte den neuen Führungsstil). Er wird zweimal von der Blasrohrdame angespuckt, doch das juckt ihn kein bisschen. Dafür lässt er die Arquebusin auf sie schießen und versetzt die nun halb tote in Panik. Sie flieht durch den Dschungel und ist vorerst nicht mehr zu sehen. Der erste Maat erschlägt die Oktopusse um sich.
Garcia trifft nun mit allen am Lager ein. Die Tenient fängt sich wieder und prügelt sich weiter mit den Oktopussen. Diesen fällt Ahondaro nach zig Schlägen (er war von 4 – 5 von den Biestern umzingelt) zum Opfer und wird selbst zum Zombie. Ein Asaltore kommt am Lager an und schnappt sich den ersten Mörser.



Da Pehua hin ist versucht sich die Chicomeh mit einem Sturmangriff am Maat zu rächen. Dieser lässt ein paar mickrige LP. Marshalla schießt auch einmal auf den Maat und schwimmt dann zum Lager.
Die Amazonenschwestern um Xicoa rücken endlich vor. Auf dem Weg erledigen sie ein paar Oktopusse. Totol klettert auf das Dach des Hauses. Tocatl ist kurz vor dem Lager wird dann aber von Victoria von hinten angestürmt. Xicoa dreht sie für die nächste Runde schon mal mit Volute um. Und macht Victoria noch einen Schadenspunkt.
Es tauchen vier Oktopusse auf und Kreisch.



Runde 7
Bei El Almirante stehen nun drei Leute vor dem Lager und versuchen sich Mörser zu schnappen. Der Maat verpasst der Chicomeh zwei Kritische in beiden Armen und versetzt sie so in Panik. Der Arquebsier schnappt sich zwei Mörser und irgendjemand zermatscht auch noch Oktopusse.
Garcias Leute nehmen auch einen Mörser aus dem Lager. Die Teniente fällt und wird ein Zombie. Der Ahondaro-Zombie schlägt seine eigenen Leute. Kreisch mischt sich auch mit ein.







Pehuas Chicomeh fängt sich wieder aus ihrer Panik. Die Matqueh bleibt weiter panisch und schwimmt Richtung Spielfeldrand. Marshalla tötet einen Oktopus und schnappt sich einen Mörser.
Xicoas Leute stehen dicht vor dem Lager. Tocatl tötet Victoria, doch die bleibt dankt unverwüstlich stehen, zweimal. Totol rückt vor und erschießt Oktopusse. Die Matqueh stürmt Richtung Lager und macht so auch noch einen Oktopus platt.
Es kommen wieder einmal vier neue Oktopusse.






"Käptn wir haben zu wenig Proviant"
"Dann brauchen wir weniger Mäuler" *PENG*
- Dawg Brown - Cutthroat Island

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SpeziFisch
  • SpeziFischs Avatar Autor
  • Offline
  • Erster Maat / First Mate
  • Erster Maat / First Mate
Mehr
30 Dez 2016 14:31 #24959 von SpeziFisch
SpeziFisch antwortete auf Spezifische Seegefechte


Runde 8
Nach der letzten Runde habe ich leider keine Bilder mehr gemacht.
El Almirantes Jungs töten und sammeln munter weiter. Die Arquebusin kann durch den Wald die schwimmende Matqueh erspähen. Diese hat sich zwar gefangen, doch diese Kugel beendet ihr Dasein.

Garcias Mannschaft wird weiter aufgerieben. Sein Asaltore mit zwei Mörsern fällt Kreisch zum Opfer, dieser schnappt sich einen seiner Mörser.Garcia schießt ins Getümmel und trifft seinen eigenen Asaltore. Dieser wird danach von Ahondaro erlegt. Die tote Teniente nimmt sich einen Mörser.

Pehuas letzte Amazone, die Chicomeh mit zwei verletzten Armen, stürmt auf einen Zombie der an Marshalla hängt. Doch mit Matscharmen kommt sie nicht gegen seine Tentakel an. Dafür erledigt er sie und macht sie zum Zombie. Dieser wird von Torpe erledigt. Mashalla tötet noch eine Oktopus und nimmt den letzten Mörser aus dem Lager.

Xicoa tötet endlich Victoria durch Sauvage. Die Matqueh tötet noch einen Okto um Marshalla Raum zum sammeln zu geben. Tocatl stürmt auf Torpe und nimmt ihm verzweifelt ein paar LP. Totol schießt noch irgendwo hin….

Das Spiel endet.

Auswertung
El Almirante: 5 Mörser ; 6 Zombies ; 290 Sonstige --> 860 Dublonen (Meistersammler)
Garcia: 0 Mörser ; 8 Zombies ; 95 sonstige --> 455 Dublonen (Zombieschlachtung)
Pehua: 2 Mörser ; 5 Zombies ; 0 sonstig --> 345 Dublonen (alles Marshalla)
Xicoa: 0 Mörser ; 4 Zombies ; 140 sonstige --> 420 Dublonen
Piraten: 2 Mörser ; 0 Zombies ; 450 sonstige --> 570 Dublonen

Fazit
Was ein Tag, was ein Spiel, was ein Spaß. So richtig in Fahrt kam das Spiel eigentlich erst nach der dritten Runde, aber das ist ja üblich. An dieser Stelle will ich einen kurzen Rückblick über den aus unserer Sicht sehr gelungenen, kurzweiligen Spieletag geben.

Das Szenario

Der Piratenspieler war deutlich unter Druck und war das absolute Opfer. Doch wir haben den perfekten Spieler für diese Rolle gefunden :P. Ab Runde vier hatten wir die Regel für die Aktivierung der Oktopusse geändert. Vorher wurden sie alle zusammen am Ende der Runde aktiviert. So waren sie meist schon tot, bevor sie handeln konnten. Als wir sie zu vollwertigen Charakteren erklärt hatten war das Spiel für ihn und uns wieder um einiges interessanter. Die Oktopusse wurden zur richtigen Plage. Jede Runde musste man sich ein bis zwei von den Dingern vom Hals kloppen, bevor man etwas anderes machen konnte. Da er unendlichen Nachschub an den Viechern hatte, war ihm das einzelne Individuum auch vollkommen egal und Kamikazeangriffe war eher der Standard als die Ausnahme. So sind die Oktopusse auch gestorben wie die Fliegen, 23 an der Zahl wurde getötet. Doch allein durch ihr Masse haben sie drei Charaktere das Leben gekostet und sie so zu Zombies gemacht. Die Menge der auftauchenden Oktopusse haben wir an Wolfgangs Mörserschule orientiert. Dies war genau das richtige Maß. Durch das addieren der Rundenzahl zur Schicksalskarte war gewährleistet, dass immer genug davon da sind und Kreisch auch irgendwann auftaucht.

Nach der Auswertung hatten wir das Gefühl, dass das Szenario auch gut ausbalanciert war. Die Auswertung lässt etwas anderes Vermuten, doch hätte das Spiel durch ein paar Wendungen oder andere Schicksalskartenwerte auch schnell gedreht werden können, was mMn ausschlaggebend ist für ein gutes Spielgefühl.

Die Mannschaften
Alle Mannschaften haben gut funktioniert, auch wenn einige davon ein Test waren.

El Almirante mit Arquebusieren und Torpe…was gibt es da zu sagen, eigentlich nur Feuer frei. Diese Mannschaft hat sich einfach eine Schneise in das Spielfeld geschossen. Piraten, Amazonen, Zombies alles wurde niedergemäht. Durch die Inseln und den Fokus in der Mitte der Karte musste die Mannschaft auch keine große Angst vor NK haben. Vorsichtig gespielt kaum zu schlagen.

Garcia mit Teniente, Ahondaro und Asaltores. Solide im Fern und NK. Sie waren zu erst am Lager und das war Glück und Pech in einem. Der geballte Zorn der Zombies ist über diese Mannschaft herein gebrochen und dafür hat sie sich sehr wacker geschlagen. Am Schluss stand nur noch Garcia und dennoch belegt diese Mannschaft Platz 3.

Pehuas Mannschaft hatte eine Aktivierung weniger. Das hat sich in dieser Partie aber nur wenig ausgewirkt. Die Amazonen sind etwas zu zögerlich vorgerückt und etwas zu nah an die Armada geraten. Einer Arquebusenkugel hält so ein Lendenschurz einfach nicht stand. Marshalla hingegen ist ein richtiges Monster. Auch sie musste Kugeln einstecken und wurde ständig von Oktopussen attackiert. Doch sie hat alle Punkte für diese Mannschaft im Alleingang geholt. Ihre Geschwindigkeit ist fantastisch für ihre Stärke. Leider konnte sie ihr Furchterregend nicht vor den furchtlosen Oktopussen schützen, doch kamen diese bei ihr gar nicht durch und waren mit einem Schlag weg.

Xicoa war unser zweites Spiel mit Loas und das erst mit der neuen Anrufungsmechanik. Es hat sich herausgestellt, dass die Loas mit negativer Dominanz ohne Sichtlinie keine Chance hatten. Schon eine geblockte Anrufungskarte bedeutete hier das aus. Esclavagiste werde ich bei den Amazonen nur noch mit Blutdolch einsetzen, wodurch er eine Blutschuld von 2 hätte :(. Insgesamt haben die meisten von uns die Loas eher als schwach und unnötig erachtet. Ich habe gerne mit ihnen gespielt. Obwohl Tocatl und Totol beide stark waren, hat sich die Mannschaft sehr lange an einem zu passierenden Haus mit Victoria aufgehalten. Dies Passage wurde zum Steg of Doom erklärt. Bei dem Messer von Cuchillo von vorn kamen und man beim passieren den Kopf am Fenster einbüßte.

Dezettes Piraten sind alle gestorben und waren dennoch ideal besetzt. Dezette konnte mit parieren im NK das Haus bewachen. Wolfgang setzte mit dem Mörser alle anrückenden unter Druck. Man war nicht mal in Deckung sicher. Victoria hat mit unverwüstlich bis zum Schluss durch gehalten und eine Mannschaft komplett blockiert.
Wir würden alle Mannschaften wieder spielen.

So genug der Worte. Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen und vielleicht 2017 auch beim Nachspielen :).
Viele Grüße
SpeziFisch

"Käptn wir haben zu wenig Proviant"
"Dann brauchen wir weniger Mäuler" *PENG*
- Dawg Brown - Cutthroat Island
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Dodo82, Mr. T

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: RüdiBratspies
Ladezeit der Seite: 0.153 Sekunden

Foren Suche

Stichwort

Letzte Beiträge

Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb
Zum Seitenanfang
Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden